Gladbeck
Foto: Heidelbach Recycling
Foto: Heidelbach Recycling

PR Artikel

Auch Abfallentsorgung ist Umweltschutz !

Heidelbach Metall Recycling steht für Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verantwortung bei der Abfallentsorgung

Gladbeck -

Das Familienunternehmen Heidelbach Metall Recycling GmbH ist seit 1934 in Gladbeck etabliert. Von einem Schrott- und Rohstoffhandel entwickelte es sich zu einem umweltbewussten Unternehmen mit dem Ziel, ein Bewusstsein für Abfallentsorgung und Wertstoffrecycling zu schaffen.

„Wir befinden uns hier in einer hochinteressanten Branche, die sich stets weiterentwickelt. In den vergangenen Jahren hat ein Umdenken in der Gesellschaft stattgefunden. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Entsorgung und Verwertung von Abfällen ist wichtig für den Umweltschutz und wird den Bürgern glücklicherweise immer wichtiger“, erklärt Geschäftsführerin Caroline Weikamp.  

Die Dienstleistungen des Gladbecker Traditionsbetriebs richten sich nicht nur an Großindustrie- und Gewerbekunden sondern auch an Privatpersonen. Mit individueller Beratung findet das Team von Heidelbach Recycling für jede Abfallproblematik eine situationsgerechte und wirtschaftliche Lösung. Das Unternehmen bietet eine vielseitige Palette von Dienstleistungen im Bereich der Abfallwirtschaft. Containerdienst, Abfallentsorgung, An- und Verkauf von Schrott und NE-Metallen und Abbrucharbeiten sind die Haupttätigkeiten.

Auf dem hauseigenen Recycling- und Wertstoffhof an der Stollenstraße 25 in Gladbeck haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Abfälle selbst anzuliefern. Jeder Abfallbesitzer ist verantwortlich für die Entsorgung seiner Materialien. Durch die Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb erhält man die Sicherheit, dass Abfälle ordnungsgemäß und gesetzeskonform entsorgt werden. Caroline Weikamp betont, dass das Unternehmen 1996 als eines der ersten zum Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert wurde, und die Audits seitdem jährlich stattfinden.

Aus Liebe zur Umwelt setzt sich das Unternehmen seit kurzer Zeit  für die Pflanzung von Bäumen ein, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Für jeden bestellten Container lassen sie über die Organisation PRIMAKLIMA einen Baum pflanzen. „Wir konnten schon  über 700 Bäumen pflanzen!  Wer möchte kann für einen Betrag von gerade einmal drei Euro einen zusätzlichen Baum spenden“, erklärt die Geschäftsführerin. Auf der Internetseite www.heidelbach-gladbeck.de oder telefonisch unter der (02043) 24041 können Sie sich darüber hinaus über alle Dienstleistungen informieren und sich Ihr persönliches Angebot einholen.

Zurück

Diesen Artikel teilen