Gladbeck
Foto: Volksbank Ruhr Mitte
Foto: Volksbank Ruhr Mitte

PR Artikel

Ausbildungsberufe mit Perspektive bei der Volksbank

Die Volksbank Ruhr Mitte begrüßt 14 neue Auszubildende – Die kommenden zweieinhalb Jahre sollen ihnen Perspektiven für die Zukunft öffnen

Gladbeck -

Am Montag, 1. August 2022, startete der neue Ausbildungsjahrgang bei der Volksbank Ruhr Mitte: Insgesamt 14 junge Leute aus der Region begannen ihre Ausbildung, davon neun zur/zum Bankkauffrau/-mann, zwei zur Kauffrau für Dialogmarketing und drei Immobilienkaufleute.

„Sie haben interessante Ausbildungsberufe und dafür den richtigen Ausbildungsbetrieb gewählt“, freut sich Ingo Abrahams, Vorstandsmitglied der Volksbank Ruhr Mitte. „Als Arbeitgeber in der Region bieten wir den jungen Leuten viele attraktive Perspektiven während und nach ihrer Ausbildung.“

Einen großen Teil ihrer Ausbildungszeit verbringen die Auszubildenden in den FinanzCentern in Gelsenkirchen, Gladbeck sowie Herten. Auf dem Ausbildungsplan steht „Kundenbetreuung – Learning by doing“: alle Produkte, vor Ort ganz nah bei den Kunden, von der Eröffnung eines Kontos bis zur individuellen Beratung. Während der Ausbildung lernen die jungen Leute jeden Geschäftsbereich der Bank kennen: Im ersten Ausbildungsjahr die Bereiche, die in direktem Kundenkontakt stehen wie das Privat-, das Firmenkundengeschäft oder die Vermögensberatung, im zweiten Jahr die internen Abteilungen Kreditsachbearbeitung, Organisation, Rechnungswesen und Marketing. Die Ausbildung umfasst insgesamt zweieinhalb praxisorientierte Jahre, dazu kommen berufsbegleitender Unterricht, eine attraktive Bezahlung und gute Perspektiven. Denn wer seine Ausbildung erfolgreich abschließt, den fördert die Bank durch zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen oder ein berufsbegleitendes Studium.

Die Volksbank Ruhr Mitte beschäftigt derzeit 386 Mitarbeiter in ihrer Geschäftsregion – davon 30 noch in der Ausbildung. Die meisten Mitarbeiter hat die Bank selbst ausgebildet.

Vorstand und Mitarbeiter wünschen dem neuen Ausbildungsjahrgang einen guten Start und viel Erfolg.

Mit Fragen zur Ausbildung, auch zum Ausbildungsstart 01.08.2023, wenden Sie sich bitte an:
Christian Baloniak
Ausbildungsbetreuer
Telefon: (0209) 385-1154

Zurück

Diesen Artikel teilen