Unterwegs auf großer Spur

Die Fahrschule Kamphuis bietet seit Neustem den Führerschein für Lkw und Traktoren an

„Auf Wunsch unserer Fahrschüler bieten wir ab sofort den Führerschein der Klasse T, sprich für den großen Traktor an“, erklärt Fahrschullehrer Bernd Kamphuis im Gespräch mit LebensArt. Und nicht nur das. Auch der Führerschein der Klasse CE für den LKW mit Anhänger kann seit August bei der Kirchhellener Fahrschule erworben werden.„Damit reagieren wir vor allem auf die Nachfrage von Betrieben, die momentan verstärkt auf der Suche nach Lkw-Fahrern sind“, weiß Kira Kamphuis-Peters. Hierzu erstellt die Fahrschule individuelle Konzepte für die Firmen, um diesen die Umschulungsmöglichkeiten ihrer Mitarbeiter aufzuzeigen. „Wir bieten den CE-Führerschein auf Intensivkursbasis an“, erklärt Bernd Kamphuis, „das heißt, binnen zwei bis vier Wochen haben die Teilnehmer ihren Führerschein und damit häufig auch einen Job sicher.“ Insgesamt drei Fahrlehrer stehen dafür Vollzeit zur Verfügung.
Insbesondere aber kümmert sich Bernd Arment um die zukünftigen Lkw-Fahrer, denn der Fahrlehrer bringt nicht nur das nötige Know-how, sondern auch zehn Jahre Berufserfahrung als Lastkraftwagenführer mit. „Was die Fahrzeiten angeht, sind wir sehr flexibel und passen uns gerne den Fahrschülern an, schließlich benötigen diese ja meist so schnell wie möglich die Lizenz für den Lastkraftwagen“, meint Bernd Kamphuis. In den ersten Monaten gestaltet die Fahrschule Kamphuis übrigens, auch ein preislich attraktives Angebot für die Schülerinnen und Schüler.

Neben der Praxis ist natürlich auch beim Führerschein die Theorie unabdingbar. Gelernt wird dabei in den großzügigen Räumen der Fahrschule Kamphuis, wo Kira Kamphuis-Peters und die Fahrlehrer auch immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Seitdem wir im November 2003 unsere Fahrschule hier an der Kirchstraße eröffnet haben, sind wir stetig gewachsen.“ Zu dieser Entwicklung beigetragen hat letztlich wohl auch die Einführung des Führerscheins ab 17 Jahren. „Bei uns melden sich immer mehr Fahrschüler für diesen Führerschein an“, so Bernd Kamphuis. Bisher verzeichnet das Modellprojekt positiven Zuspruch. „Ich denke, dass sich in Zukunft immer mehr Jugendliche für den Führerschein mit 17 entscheiden werden.“

Neben den neuen Führerscheinklassen möchte die Fahrschule Kamphuis auch wieder auf Alt bewährtes zurückgreifen. Unsere Kurse zur Pannenhilfe wollen wir erneut anbieten. Ob Kontrolle des Ölstandes, Nachfüllen des Wischwassers oder das Reifenwechseln, den neuen Autofahrern soll in einer kurzen und kompakten Einführung alles Wichtige für den Fall der Fälle erklärt und gezeigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Zurück