Hagemann Moden eröffnet den Catwalk

Das traditionsreiche Modehaus lädt zur ersten Modenschau ein

Gladbeck - „Zukünftig wollen wir unserer Kundschaft einen noch besserenService anbieten“, so Anette Bachmann im Gespräch mit Lebensart-regional.


Ein neuerZeitgeist weht schon jetzt  durch dieGeschäftsräume an der Horsterstraße, denn in den letzten Monaten hat sich hiereiniges getan. Wort wörtlich im neuen Glanze erstrahlt das Modehaus. „Dochnicht nur die Beleuchtung haben wir modernisiert, sondern auch denThekenbereich, sowie den Kabinentrakt“, erklärt Anette Bachmann. Mit der ersteneigenen Modenschau setzt Hagemann Moden nun noch das i-Tüpfelchen auf diesenneuen Trend. „Wir freuen uns, sowohl unsere Stammkundschaft, als auch neueGesichter zur Modenschau begrüßen zu dürfen.“ Am 9. Oktober stehen allerdingsnicht nur die Outfits des Modehauses, sondern auch eine Auswahl derBrillenkollektion von Optik Rodewald, wie auch Taschen und Accessoires derFirma Schmidtobreick im Rampenlicht. „Eintrittskarten gibt es daher sowohl beiuns, als auch bei den beiden Kooperationsunternehmen.“ Die Karten kosten 10Euro, diese werden den Kunden bei einem Kauf in einem der Geschäfte jedoch rückvergütet.Zudem ist mit Sekt und kleinen Häppchen für das leibliche Wohl bestens gesorgt.„Jeder Gast nimmt zudem an unserer Tombola teil.“ Sowohl um 11 Uhr, als auch um15:30 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen, die neusten Trends in SachenHerbst-Winter-Mode kennen zu lernen. „Mit der Modenschau bieten wir den Kundendie Möglichkeit, sich ganz in Ruhe über die neue Mode zu informieren“, meintAnette Bachmann, die mit sprachlichem Geschick durch die Show leiten wird.



Wer meint auf dem Catwalk bekannte Gesichter zu entdecken,der täuscht sich nicht. Neben zwei professionellen Models werden nämlich auchdie beiden Mitarbeiterinnen von Hagemann Moden, Marion Boruschewski und LuiseSperling, die Hosen, Blusen und Pullover sowie die modischen Accessoirespräsentieren.


Ein noch intensiverer Service soll in Zukunft die Kundennoch zufriedener stimmen. Neben einem Regenschirmverleih, will das ModehausHagemann außerdem eine Spielecke für Kinder einrichten und den Kunden sollenzukünftig die Parkgebühren erstattet werden. „Wir würden es zudem sehrbegrüßen, wenn die Stadt den Marktplatz zu den marktfreien Zeiten alsParkfläche zur Verfügung stellen würde. Denn kundennahe Parkmöglichkeiten wärenfür die gesamte Horsterstraße ein Gewinn.“


(Oktober 2007)
Diesen Artikel teilen:

Zurück