Flexibel und spontan - rund um die Uhr

Der Nutzfahrzeugbetrieb Schraven feiert Jubiläum - Hilfe für Brummis an zwei Standorten

Eine KfZ-Werkstatt für Brummis – so könnte man den Nutzfahrzeugbetrieb Schraven bezeichnen. Seit nunmehr 25 Jahren weiß Jürgen Schraven von großen und kleinen Pannen der Riesen zu berichten. Service wird groß geschrieben bei dem mittelständischen Familienunternehmen. „Wenn ein LKW oder Firmentransporter liegen bleibt, muss schnelle Hilfe geleistet werden, denn für die jeweilige Firma ist Zeit gleich Geld“, erklärt der Senior-Chef die Dynamik, die hinter dem Unternehmen steckt. Da gibt es keine langen Anmeldetermine, Flexibilität und Spontanität sind gefragt. Angefangen hat alles 1981 mit einer Handvoll Angestellter an der Arenberg-Fortsetzung in Bottrop. Später erfolgte der Umzug zur Knippenburg, wo die Firma noch heute den Hauptsitz unterhält. Pünktlich zum Silberjubiläum wurde Anfang November 2006 ein zweiter Betrieb in Gladbeck an der Stollenstraße eröffnet. Das Gelände, auf dem auch die DEKRA ihren Sitz hat, bietet damit vor allem für TÜV-Abnahmen optimale Voraussetzungen. Zurzeit sind insgesamt 27 Mitarbeiter in beiden Niederlassungen tätig, darunter fünf Auszubildende. „Wir sind ein klassischer Familienbetrieb“, sagt Stefan Schraven, Junior-Chef, „und da ist die Investition in die Ausbildung selbstverständlich“. Die Angebotspalette der Firma Schraven umfasst in erster Linie das Warten und Reparieren von Nutzfahrzeugen. Auch TÜV und ASU, Kontrolle der Fahrtenschreiber und Sicherheitsprüfungen gehören zu den täglichen Tätigkeiten. Im Gegensatz zur Bottroper Werkstatt, die als Scania-Vertragswerkstatt arbeitet, ist der neue Betrieb ein freies Unternehmen und eine Mehr-Marken-Werkstatt. „Mittlerweile bieten wir unseren Kunden auch einen 24-Stunden-Notdienst an und arbeiten europaweit“, ergänzt der junge Firmenleiter. Um das zu bewältigen, verfügt die Firma über einen so genannten „Truck-Service“ – eine komplett ausgestattete rollende Werkstatt, die bei Bedarf schnellstmöglich vor Ort ist, und das liegengebliebene Fahrzeug wieder flott macht.
Diesen Artikel teilen:

Zurück