Sonderschau zeigt neueste Modelle

Das Autohaus Rottmann lädt ein - Deutschland-Chef in Kirchhellen - Gebrauchte gefragt

Ebenso ereignisreich wie das vergangene endete, so beginnt auch das neue Jahr im Autohaus Rottmann. „Bereits am 20. und 21. Januar laden wir alle Kunden und Interessenten wieder zu einer Sonderschau ein“, sagt Heti Rottmann im Gespräch mit LebensArt. Von 10 bis 16 Uhr wartet das Autohaus dabei mit gleich drei neuen Mazda-Modellen auf.Zu sehen sein werden die Modelle Mazda3 MPS, MX-5 Coupe und der Pick Up BT-50. „Natürlich stehen an den beiden Sonderschautagen alle Mazda-Modelle für Probefahrten zur Verfügung“, betont Firmenchef Klemens Rottmann. Während sich die kleinen Besucher in und um die Hüpfburg die Zeit vertreiben können, steht für die großen der DEKRA-Fahrsimulator zur Verfügung.Für das Jahr 2007 hat sich der Familienbetrieb an der Raiffeisenstraße einiges vorgenommen. Ganz oben auf der Liste steht einerneut bestmögliches Abschneiden in der Service-Bewertung. Für die herausragenden Serviceleistungen ist das Autohaus im vergangenen Jahr einmal mehr ausgezeichnet worden. Ebenfalls würdigte der Mazda Deutschland-Chef Michael Bergmann die Leistungen des Betriebes. „Es ist selten, dass der Deutschland-Chef die Autohäuser aufsucht und daher war es für uns natürlich eine große Ehre, ihn bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Klemens Rottmann. Die große Kundenzufriedenheit hat sich bis in die Spitze des Autoherstellers herumgesprochen.Einen ganzen Vormittag nahm sich Michael Bergmann Zeit, um sich den Kirchhellener Betrieb anzusehen. „Er hat viele Anregungen bekommen, die er gerne an andere Unternehmen weitergeben möchte“, freut sich Heti Rottmann über das anschließende Resümee. Ein besonderes Augenmerk legt das Autohaus Rottmann zu Jahresbeginn auch auf das Gebrauchtwagensegment. „Die werden ja nicht teurer, weil keine Mehrwertsteuer auf sie entfällt.“ Hier erwartet der Familienbetrieb eine entsprechende Nachfrage.
Diesen Artikel teilen:

Zurück