Foto: Privat - Humboldt-Buchhandlung

Tag des Buches 2020 mit der Humboldt-Buchhandlung

PR Artikel

Am Welttag des Buches versucht sich die Humboldt-Buchhandlung selbst zu übertreffen

Kirchhellen - Die beliebte „Blind-Date“-Aktion der Humboldt-Buchhandlung geht in die nächste Runde und auch die Viertund Fünftklässler bekommen rund um das Thema Leben wieder etwas geboten. Mit der diesjährigen Blind-Date-Aktion möchte die Buchhandlung das Spendenergebnis des letzten Jahres noch übertreffen ganz nach dem Motto: Gutes lesen und Gutes tun.

Am 23. April 2020 ist es wieder soweit und der Welttag des Buches steht an. In einer Zeit, die immer schneller und technischer wird, sind viele Menschen auf der Suche nach einer Möglichkeit, einmal für ein paar Stunden alles andere auszublenden. Lesen ist hier eine tolle Möglichkeit, der schnelllebigen Zeit zu entgehen und für den Moment in eine andere Welt abzutauchen. Passend dazu gibt es ab dem 23. April wieder die Aktion „Blind-Date“ in den Humboldt-Buchhandlungen Kirchhellen, Bottrop und Gladbeck. Zum dritten Mal kann man in der Buchhandlung verpackte Bücher gegen eine Spende von 2,50 Euro erwerben und sich von dessen Inhalt überraschen lassen. Lediglich das Genre des Buches kann man der Verpackung entnehmen. Bei den Büchern handelt es sich um antiquarische Bücher, beziehungsweise um solche, die von der gesetzlichen Preisbindung ausgenommen sind. Der komplette Erlös geht wie in den Vorjahren an den Kinderschutzbund zur Unterstützung der wichtigen Arbeit des gemeinnützigen Vereins.

Deshalb sind höhere Spenden auch sehr gerne gesehen. Beim ersten „Blind Date“ kamen rund 1.800 Euro zusammen, im vergangenen Jahr waren es bereits 1.900 Euro. Vielleicht schaffen die Kirchhellener es ja, die Spendensumme für den guten Zweck noch zu erhöhen. Da die Aktion im letzten Jahr allerdings so gut angenommen wurde und viele Kirchhellener ihre gut erhaltenen Bücher spendeten, gibt es in diesem Jahr noch genügend Bücher zum Erwerb. Im Rahmen des Welttages des Buches gibt es allerdings noch eine weitere Aktion: Die Humboldt-Buchhandlung macht erneut Termine mit den vierten und fünften Klassen der Kirchhellener Schulen, bei denen die Schüler vor und nach den Osterferien in die Buchhandlung kommen und erfahren, wie ein Buch von der Idee bis zum fertigen Resultat entsteht.

Außerdem wird den Schülern aus verschiedenen Büchern ein wenig vorgelesen. „Das kommt bei vielen Schülern so gut an, gerade weil auch manche Kinder in der heutigen Zeit Vorlesen als solches gar nicht kennen und kaum Berührungspunkte mit unterhaltsamen Büchern haben“. „Dann bekommt noch jeder Schüler ein eigens für diese Aktion herausgebrachtes Welttagsbuch“, erklärt Kirsten Markgraf von der Kirchhellener Filiale. Das Ganze läuft also sinngemäß unter dem Motto „Ich schenke dir eine Geschichte“.

Diesen Artikel teilen:

Zurück