Kirchhellen
Foto: Privat
Foto: Privat

Feldhausener Tennisturnier für den guten Zweck ein voller Erfolg

Zum sechsten Mal hat der Tennisclub Feldhausen das mittlerweile sehr beliebte Match-Tiebreak-Turnier ausgetragen - Dabei ist eine tolle Spendensumme für Kinder aus der Region zusammengekommen

Kirchhellen -

Nicht nur aufgrund der großen Teilnehmerzahl von 34 Herren und 12 Damen war auch in diesem Jahr das Turnier ein voller Erfolg. In Form einer Finanzspritze und dem Sponsoring einer von den ganz jungen Zuschauern intensiv genutzten Hüpfburg, wurde die Veranstaltung durch die Vereinte Volksbank eG unterstützt.

Über den gesamten Tag wurden ausgiebig Speisen in Form von Kuchen, Waffeln, Popcorn, Pommes, Gegrilltem sowie kalten Getränken angeboten. Die Organisatoren Robert Schwepkes und Julius Metz konnten so im Laufe des Tages und bei herrlichem Sonnenschein mehr als hundert Besucher auf der Sportanlage an der Schloßgasse begrüßen.

Eine große Musikbox auf der Sonnenterrasse des Tennisclub Feldhausen hat während und zwischen den Spielen immer für gute Stimmung und Spaß gesorgt. Um allen Teilnehmern genügend Spielzeit zu bieten, wurden zunächst Gruppenspiele ausgetragen. Anschließend ging es im K.O.-System weiter. In den spannenden, kurzweiligen Spielen konnten sich in den Endspielen Matthias Ebbing gegen Franz Kleimann und Simone Fischer gegen Barbara Schwieger durchsetzen.

„Voller Stolz konnte der Verein den Erlös des Turniers auf zwei Spendenschecks aufteilen. Das Team des TCF-Match-Tiebreak-Turniers spendet 200 Euro an die Aktion Lichtblicke und 230 Euro für das Zirkusprojekt der Marienschule Feldhausen“, erklärt Christian Schwieger, Medienwart des TC Feldhausen.

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen