Kirchhellen
Endlich wieder mit Rahmenprogramm: Am 1. Mai wird es in Grafenwald viel Unterhaltung für Groß und Klein geben.Foto: grafenwald.de
Endlich wieder mit Rahmenprogramm: Am 1. Mai wird es in Grafenwald viel Unterhaltung für Groß und Klein geben.Foto: grafenwald.de

Grafenwald: Maibaum wird aufgestellt

Am 1. Mai ist es wieder soweit: Der traditionelle Maibaum in Grafenwald wird aufgestellt

Kirchhellen -

Geselliges Beisammensein, Essen, Trinken, musikalische Untermalung und tanzende Kinder ­– auf all das mussten die Grafenwälder in den vergangenen zwei Pandemie-geplagten Jahren beim Aufstellen des Maibaums verzichten.

„Als die Regeln noch strenger waren, haben wir den Baum mit dem Schützenverein in Eigenregie aufgestellt“, erklärt Wilhelm Hülskemper, Schriftführer des Schützenvereins Grafenwald. „Allein für die Tradition war das wichtig, umso schöner ist es jetzt, die gesamte Gemeinde wieder einbeziehen zu können.“ Er berichtet, dass auch dem Maibaum-Aufstellen der Vorjahre viel Organisatorisches vorangegangen ist, die Pläne allerdings immer wieder aufgrund geänderter Regelungen verworfen werden mussten.

Dafür können die Grafenwälder in diesem Jahr auf dem Hans-Söller-Platz richtig auffahren. So haben die Kindergärten und Grundschulgruppen Tänze um den Maibaum geplant und für die musikalische Untermalung wird die Blaskapelle Grafenwald vor Ort sein. Um 14.45 Uhr tritt der Schützenverein auf dem Schulhof der Grundschule Grafenwald an, um gemeinsam zum Söller-Platz zu marschieren. Auch die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald wird vor Ort sein, um ein Feuerwehrauto als Attraktion für die Kleinen zur Verfügung zu stellen. Pastor Potowski wird den Maibaum vor Ort segnen und auch Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder ist zu einem Besuch geladen. Für das leibliche Wohl wird es Gegrilltes und einen Getränkewagen geben.  

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen