Kirchhellen
Für die Finanzierung des Projektes hat die Gregorschule die Sparkasse Bottrop gewinnen können, die 2000 Euro bereitstellt, außerdem wird der Förderverein einen hohen Betrag beisteuern. Für den größten Teil der Summe wurde der Sponsorenlauf durchgeführt.Foto: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak
Für die Finanzierung des Projektes hat die Gregorschule die Sparkasse Bottrop gewinnen können, die 2000 Euro bereitstellt, außerdem wird der Förderverein einen hohen Betrag beisteuern. Für den größten Teil der Summe wurde der Sponsorenlauf durchgeführt.Foto: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak

Kirchhellener Grundschüler: „Dieses Mal laufen wir für uns selbst.“

Um die Gemeinschaft zu fördern, kam die Idee auf, den Zirkus der Familie Johnny Casselly an der Grundschule gastieren zu lassen.

Kirchhellen -

Besonders von Seiten der Kirchhellener Schüler hat es in den vergangenen Monaten viele Spendenaktionen gegeben, um bedürftigen Menschen zu helfen. Jetzt stand eine Aktion in eigener Sache an.

„Bereits seit mehr als einem Jahr planen Schulpflegschaft, Lehrerschaft und Förderverein für die Gregorschule ein Zirkusprojekt mit der Familie Johnny Casselly. Gerade nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie besteht unserer Meinung nach ein großer Bedarf an gemeinschaftlichen Aktivitäten, die den Zusammenhalt und das Selbstvertrauen der Kinder stärken“, sagt Gregor Fontein, Schulleiter der Gregorschule.

Die Projekte mit dem Zirkus Johnny Casselly genießen einen hervorragenden Ruf und sind trotz der stattlichen Kosten über Jahre im Voraus ausgebucht. „Für den Februar 2023 haben wir nun einen Termin für die Durchführung an der Gregorschule gefunden“, freut sich Gregor Fontein. Im Rahmen eines Sponsorenlaufs soll die fehlende Summe aufgebracht werden. „Der Förderverein hat bereits große Mühen und einen hohen Betrag beigesteuert, aber um die restliche Summe zusammenzubekommen, wird der Lauf hilfreich sein“, so der Schulleiter. Im Vorfeld suchten sie sich Sponsoren, die pro gelaufener Runde ihr finanzielle Unterstützung zusicherten.
Runde um Runde drehten die Kirchhellener Grundschüler am Freitag, um ihren Einsatz für das Zirkusprojekt zu zeigen – die einen schneller, die anderen langsamer. Doch der Weg war das Ziel und so waren alle Kinder bemüht, ihr Bestmögliches zu geben.

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen