Kirchhellen
Foto: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak
Foto: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak

Maskierte Frau überfiel den Kio in Kirchhellen

Der Kio wurde vergangenen Mittwochabend überfallen - Die maskierte Räuberin bedrohte die 18-jährige Verkäuferin mit einem Messer

Kirchhellen -

Am Mittwochabend (11. Mai) betrat eine bislang unbekannte Frau laut Auskunft der Polizei gegen 19 Uhr den „Kio“ an der Hauptstraße. Die maskierte Unbekannte bedrohte die erst 18-jährige Kassiererin aus Bottrop mit einem Messer und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen.

„An unserem neuen Standort ist das glücklicherweise der erst Überfall, vor dem Umzug im Februar dieses Jahres ist das schon einmal vorgekommen“, berichtete Kio-Inhaber Frank Ladnar am darauffolgenden Tag.

Die maskierte Frau raubte das Geld aus der Kasse, stahl das Mobiltelefon der Kassiererin und flüchtete daraufhin mit einem Fahrrad in Richtung Altenheim. Eine Passantin fand das Telefon kurze Zeit später in einem Mülleimer in der Nähe. Ebenso fanden die Polizeibeamten das mutmaßliche Flucht-Fahrrad während der Fahndungsmaßnahmen und stellten es sicher.

„Unserer Mitarbeiterin geht es so weit gut. Sie möchte zeitnah wieder die Arbeit aufnehmen“, so Ladnar. „Der gestohlene Umsatz ist bitter, wir sind allerdings froh, dass unserer Mitarbeiterin nichts passiert ist.“ Die Reaktion auf den Überfall kommt vom Inhaber prompt: Unverzüglich wird er ein Kamerasystem im Kiosk installieren lassen, um das Risiko eines weiteren Überfalls zu reduzieren und seine Mitarbeiter zu schützen.

Die junge Verkäuferin konnte die Tatverdächtige folgendermaßen beschreiben: 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, korpulent, schwarzes lockiges Haar, hellgraue Jacke mit durchgehend schwarzem Strich und Kapuze, schwarze Hose, blaue Einwegmaske, sie sprach akzentfreies Deutsch.

Weitere Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter Tel. (0800) 2361 111 entgegen.

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen