Kirchhellen
Foto: aureus GmbH
Foto: aureus GmbH

Tanz in den Mai ist zurück

Nächste Traditionsveranstaltung angekündigt: Nach zweijähriger Corona-Zwangspause lädt die Freiwillige Feuerwehr wieder zum Maitanz im Brauhaus am Ring

Kirchhellen -

Am 30. April kann wieder getanzt werden. „Wir haben lange abgewartet, uns aber voller Vorfreude letztendlich dafür entschieden, den Tanz in den Mai wieder zu organisieren“, verrät Simon Glogowski, Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhellen.

„Da man sich aber nie sicher sein kann, wie sich die Regeln vielleicht doch noch ändern, wird es dieses Mal nur eine Abendkasse geben, um so gegebenenfalls auf die zugelassene Teilnehmerzahl reagieren zu können und eine eventuelle Rückabwicklung des Vorverkaufs zu vermeiden.“ Dennoch hat sich die Freiwillige Feuerwehr im Vorfeld dafür entschieden, die Veranstaltung unter der 2-G-Plus-Regelung stattfinden zu lassen. „Direkt nebenan ist ja das Testzentrum, wir minimieren das Risiko und der Aufwand für die Gäste ist nicht groß“, erklärt Glogowski.

Los geht es am 30. April um 19.30 Uhr. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 10 Euro pro Person, der Einlass ist ab 18 Jahren. „Unsere Freunde und Förderer erhalten wie üblich eine Freikarte für zwei Personen“, erklärt der Schriftführer. Für die passende musikalische Unterhaltung sorgt an diesem Abend DJ Mike Fuchs im großen Saal. Unter Berücksichtigung der aktuellen Situation wird der abgesperrte Außenbereich des Brauhauses geöffnet sein. „Wir hoffen, dass der Schwerpunkt dann auch tatsächlich auf dem Außenbereich liegen wird, so minimieren wir das Ansteckungsrisiko abermals“, sagt Simon Glogowski.  

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen