Foto: Gaby Eggert

Schermbeck als Wimmelbild

Der Künstler Michael Hahmann hat sein Bild „The Schermbecker“ vorgestellt – Das Poster kann vorbestellt werden

Schermbeck - Viele Städte hat der in Herne lebende Künstler Michael Hahmann in einem Wimmelbild schon porträtiert. In seinem unverwechselbaren Stil hat der Maler und Grafiker nun auch der Gemeinde Schermbeck ein Bild gewidmet. Im Rahmen des Sommerfestes des Turmvereins Damm wurde das Werk im September der Öffentlichkeit vorgestellt.
 

0c4d79884e2f24b321fa1d280c3e72c9.png
Foto: Gaby Eggert

Höhepunkt der Zusammenkunft „Kunst am Turm“ war sicherlich die Enthüllung des Dorfposters „The Schermbecker“. Erstellt wurde das Poster vom Maler und Grafiker Michael Hahmann aus Herne. Sein erstes Werk, welches an „Wimmelbücher“ erinnert, war „The New Yorker“. Weitere Revierstädte-Porträts folgten im Laufe der Jahre. Eines davon hat der umtriebige Vorsitzende des Turmvereins Ernst-Hermann Göbel durch Zufall entdeckt und direkt den Kontakt zum Künstler hergestellt. So hat jetzt auch Schermbeck neben den großen Revierstädten sein eigenes „Dorfposter“. Mit viel Liebe zum Detail und Blick für das Entscheidende und Charakteristische des Ortes hat er die Ortsteile in dem Werk zusammengeführt.

Bei der Vorstellung gab es viele „Wow“-Effekte. Bürgermeister Mike Rexforth zeigt sich begeistert: „Das ist eine super Arbeit vor Ort in Damm. Ich möchte einmal Danke sagen. Der Turmverein Damm hat auch im neunten Jahr immer noch tolle Ideen. Das Poster ist ein Blickfang und wird sicherlich Geschichte schreiben.“ In Kürze wird „The Schermbecker“ in den Druck gehen. Eine weitere offizielle Vorstellung, unter anderem mit dem Bürgermeister, ist geplant. Der Herner Künstler wird das Bild noch um einen „Wolf“, der Schermbeck in die überregionalen Medien gebracht hat, und die Uefter Trachtenschützen, auf Wunsch des Bürgermeisters, ergänzen. Bereits weit über 100 Vorbestellungen gab es beim Turmfest. ge

Diesen Artikel teilen:

Zurück