Foto: The Jancee Pornick Casino

Gladbecker Kneipennacht 2020

Zum fünften Mal findet die Kneipennacht der Werbegemeinschaft Gladbeck statt – Zum ersten Mal kooperieren sie in diesem Jahr mit dem Feierabendmarkt

Gladbeck - Ab April findet wieder der beliebte Feierabendmarkt rund um das Rathaus statt – so auch am Freitag, 15. Mai, wenn der Feierabendmarkt direkt in das musikalische Super-Programm der Kneipennacht übergreift. Die Bändchen für die Kneipennacht gibt es ab dem 1. April in den teilnehmenden Locations.

Gut zehn Stationen und rund zehn Künstler werden bei der Kneipennacht für Unterhaltung vom Feinsten sorgen. Von Alternative-Indie-Rock über Reggae bis hin zu traditionellen Rock Covern wird an dem Abend alles dabei sein. Das Warm-Up gestalten die Elvis-Künstler Simon Krebs und Ritchie Newton, die den Besuchern on 17.30 bis 19.30 Uhr vor dem Rathaus einheizen werden. Simon Krebs wird neben altbekannten Elvis-Hits auch viele Rock-Klassiker spielen. Mit dabei sind Hits von Frank Sinatra, James Dean, Chuck Berry und vielen mehr. Ritchie Newton, der einigen bereits aus der Fernsehsendung „Goodbye, Deutschland“ bekannt sein dürfte, wird mit seiner Elvis-Unterhaltungs-Show auftreten. Martin Volmer, Mitglied der Werbegemeinschaft und Organisator der Kneipennacht, freut sich auf die erste Kooperation mit dem Feierabendmarkt: „Kulinarisches und Snacks können Besucher auf dem Feierabendmarkt genießen, danach wird es in den Lokalen musikalisch.“ Der Weinhändler wird selbst auch wieder mit einem Stand auf dem Feierabendmarkt vertreten sein. Harry Michael Liedtke, der Programmplaner, ergänzt: „Die Kneipennacht wird auch etwas fürs Auge sein – einige Künstler sind bunte Vögel.“ Wie in den vergangenen Jahren heißt es in diesem Jahr wieder: Einmal zahlen, alles sehen. Das heißt: Ein Bändchen kaufen und Eintritt in alle Locations genießen. Nach dem Warm-Up geht es dann um 20 Uhr mit den verschiedenen Künstlern an den verschiedenen Stationen los, um 1 Uhr in der Nacht ist Ende. Die Vorverkaufsbändchen gibt es in jedem der genannten Lokale – und noch bis kurz vor Beginn um 20 Uhr – für 12 Euro. Für Spätentschlossene wird es eine Abendkasse geben, an der die Bändchen 15 Euro kosten. // jl

Alle Orte und Künstler haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Café Stilbruch, Rentforter Straße 58: Tubeless Tom
speak.easy, kreativAmt, Jovyplatz 4: Backyard Whiskers, Last Chance
Mundart, Bottroper Straße 17: Friday
Old Memory, Goetheplatz 11 (an der Wendeltreppe): Haris & derschwarze Hund
SPD Gladbeck, Johannes-Rau-Haus, Goetheplatz 11: Timeless, Rock Music
Haus Surmann, Horster Straße 1: Jensen Riemann
Afrika-Lounge, Goethestraße 59: ISSYfinest
Café Goethestraße, Goethestraße 40: Jancee Pornick Casino
entdeckerweine Martin Volmer, Marktstraße 21: Duo Taktvoll

Diesen Artikel teilen:

Zurück