Foto: Privat

Jazzfrühschoppen in Swinging Gladbeck

Am 5. Mai 2019 um 11.30 Uhr geht es in Gladbeck wieder musikalisch zur Sache – Jazzfreunde dürfen sich auf einige Höhepunkte freuen

Gladbeck - Ein Sonntag im Namen des Jazz, darauf freuen sich Musikbegeisterte immer wieder. Denn in der Stadthalle kommt es an diesen Tagen nicht selten zu einem Aufeinandertreffen mit großen Namen aus der swingenden Szene.

Wenn sich am 5. Mai 2019 die Türen öffnen, erwarten die Gäste gespannt die musikalischen Höhepunkte von Thomas Wright Waller (wegen seiner Statur als Fats bekannt). Er ist wohl wie kein anderer in der Jazzwelt der Überzeugung gefolgt, dass populäre Musik nicht nur mit Virtuosität gespielt werden sollte, sondern auch voller Spaß und Freude. In seinem kurzen Leben (1904 bis 1943) aß, trank, feierte und spielte er wie kein anderer vor oder nach ihm. Er begeisterte die Massen in Amerika, England, Schottland und Skandinavien und schenkte der Welt mehr als 500 Tonaufnahmen sowie unzählige Filmauftritte und Radiosendungen. Unter der Anleitung des damaligen „Königs des Stride Piano“ James P. Johnson schuf Waller neue Standards im Pianospielen, Singen und in der Unterhaltung, welche Millionen von Zuhörern inspiriert haben und weiter inspirieren werden. Fats‘ Liste von Kompositionen (oft in Zusammenarbeit mit Texter Andy Razaf) ist ein Eckpfeiler im Repertoire des traditionellen Jazz und hat allen modischen Strömungen standgehalten. Leider wurden viele seiner Erfolgstitel billig und unter Wert verkauft, um seinen Lebensstil zu finanzieren, so auch „Ain’t Misbehavin‘“ und „Black and Blue“.

Musiker mit Herz und Verstand

Neben Soloauftritten und Auftritten in Big Bands arbeitete Fats hauptsächlich mit kleinen Besetzungen, die unter dem Namen Fats Waller and his Rhythm bekannt wurden. Diese Gruppe ist auch Anstoß für den Auftritt in Gladbeck am 5. Mai 2019 um 11.30 Uhr im Foyer der Stadthalle. Der Ausnahmepianist und Sänger Simon Holliday hörte Waller im Alter von fünf Jahren und dieses Erlebnis hat ihn bis heute nicht losgelassen. Simon hat für das Gastspiel Musiker zusammengebracht, die sich nicht nur gut kennen und verstehen, sondern – viel wichtiger – auch die Musik vom einzigartigen Thomas Wright Waller in beeindruckender Weise zum Besten geben werden.

Zu sehen und zu hören sein werden:
SIMON HOLLIDAY – Piano, Vocals
ANDY LAWRENCE – Trompete
MATTHIAS SEUFFERT – Klarinette, Tenorsax
JÜRGEN KULUS – Gitarre
BERNARD FLEGAR – Schlagzeug

Wer dabei sein möchte, bekommt Karten zu je 10 Euro, Jazzclubmitglieder dürfen sich wie immer über kostenfreien Zutritt freuen. Außerdem bietet der Jazzclub wieder Schnupper-Jazz für Schüler an, auch hierzu sind alle Interessierten herzlich willkommen, um sich in einem intensiven Miteinander mit der Jazzmusik auseinanderzusetzen. Einlass ist ab 10.30 Uhr. Die Veranstalter freuen sich auch dieses Mal über die tolle Kooperation mit der Mathias-Jakobs-Stadthalle. ko

Diesen Artikel teilen:

Zurück