Foto: Katharina Boll

Plattdeutsches Theater mit neuem Stück in Kirchhellen

Die Laienspielschar der Kolpingsfamilie probt fleißig für ihr neuestes Stück – Vorverkauf startet am 24. Februar 2019

Kirchhellen - Sieben Schauspieler, drei Akte und die große Bühne – mit dem neuen Theaterstück „Bennad sall fleigen“ möchte die Laienspielschar auch in diesem Jahr wieder für ordentlich Lachmuskelkater sorgen. Regisseurin Claudia Hollender hat von ihren Vorbereitungen erzählt und verraten, worum es in dem Stück überhaupt geht.

„Bennad sall fleigen“ heißt das neue Stück der Theatergruppe, das sie Ende März/Anfang April auf die Kirchhellener Bühne des Brauhaus am Ring bringen. „In dem Stück geht es um die Familie de Ries. Hermine, die Frau des Tierarztes Bennad de Ries, gewinnt eine vierzehntätige Flugreise für zwei Personen. Doch Bennad hat heillose Angst vorm Fliegen. Doch das kann er natürlich nicht zugeben. Viel zu sehr fürchtet er sich vor dem Spott der Dorfbewohner. Auf der Suche nach Auswegen verstrickt sich Bennad mehr und mehr in den selbst gezogenen Fallstricken“, verrät Claudia Hollender, die bereits seit zehn Jahren Teil der Laienspielschar ist und die Regie übernimmt. Der plattdeutsche Schmankerl ist auch in diesem Jahr geschmückt mit Kirchhellener Humor. „Den Originaltext schreiben wir komplett auf Kirchhellener Platt um“, erklärt die Regisseurin.

Ein bisschen Zeit zum Proben bleibt den sieben Darstellern zwar noch. Trotzdem hat die heiße Phase bereits begonnen, denn schließlich bietet die Truppe den Zuschauern zwei Stunden Programm mit viel Wortwitz. Da muss am Ende alles sitzen. Deshalb proben die Kirchhellener jeden Montag und Donnerstag gemeinsam. Neben den Proben müssen die Schauspieler zuhause ihre Texte lernen, sich um Kostüme kümmern und Requisiten besorgen. Dabei muss nicht jeder auf der Bühne spielen, auch hinter den Kulissen gibt es immer viel zu tun. „So langsam steigt die Aufregung. Jedes Jahr fragen wir uns, wie unsere Witze wohl ankommen. Es ist immer wieder eine Überraschung, an welcher Stelle das Publikum lacht“, sagt Claudia Hollender. kb

Karten und Termine
Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind erhältlich am 24. Februar 2019 von 9 bis 11 Uhr und ab dem 25. Februar 2019 zu den Öffnungszeiten im Brauhaus am Ring sowie an der Abendkasse.

Aufführungstermine
Samstag, den 30. März 2019 um 18:00 Uhr
Sonntag, den 31. März 2019 um 16:00 Uhr
Freitag, den 5. April 2019 um 19:30 Uhr
Samstag, den 6. April 2019 um 18:00 Uhr
Sonntag, den 7. April 2019 um 16:00 Uhr

Diesen Artikel teilen:

Zurück