Schermbeck
Foto: Privat - Volksbank Schermbeck
Foto: Privat - Volksbank Schermbeck

PR Artikel

Helfen, um zu helfen

Unter dem Motto „Wir helfen euch zu helfen.“ stellt die Volksbank Schermbeck 35.000 Euro zur Verfügung – Unter anderem wird die Jugendgruppe TEN SING unterstützt

Schermbeck -

Gleich zweimal gab es strahlende Gesichter in Gahlen: Sowohl die Jugendgruppe TEN SING (Teenager singen) der Evangelischen Kirchengemeinde als auch die Jagdhornbläser konnten sich über eine Spende der Volksbank Schermbeck freuen, die Tom Weber, Leiter der Volksbank-Filiale in Gahlen, übergab.

TEN SING ist ein weltweites Jugendkulturprojekt für junge Menschen. In Gahlen wird während der fast einjährigen Projektphase von den Teilnehmern ein Rockmusical selbstständig geplant, wöchentlich geprobt und in drei Shows in der dann komplett umgestalteten Friedenskirche auf der Hardt aufgeführt. Aktuell sind rund achtzig Teilnehmer bei TEN SING Gahlen aktiv. Damit gehört die Gruppe zu einer der größten Deutschlands.

Corona bedingt mussten die diesjährigen Auftritte ausfallen, als Ersatz werden die Jugendlichen aber in Eigenregie in den Sommerferien einen TEN SING Film produzieren. So können sie ihr Können demonstrieren und für die Nachwelt festhalten. Was ihnen auch wichtig ist: Damit wird die 33-jährige Erfolgsgeschichte TEN SING Gahlen nicht unterbrochen!

Auch Bläser können sich freuen

Die Beschränkungen der Corona-Regeln treffen insbesondere Blasmusiker. So muss unter anderem ein Abstand von mehreren Metern zueinander eingehalten werden. Aktuell haben die Gahlener Jagdhornbläser ihre wöchentlichen Proben wieder aufgenommen. Allerdings „nicht im warmen Probenraum, sondern draußen am Gahlener Mühlenteich“, berichtet der Vereinsvorsitzende der Jagdbläser Wilhelm Schult. „Unsere gesamte Gruppe sehnte sich nach gemeinsamen Übungsabenden, Treffen und Auftritten. So können wir wenigstens wieder zusammen proben. Und die Menschen im Ort hören uns und freuen sich.“

Von den 52 Vereinsmitgliedern sind sieben Bläseranfänger in der Ausbildung. Diesen stellt der Verein ein Leihinstrument zur Verfügung. Wilhelm Schult betont: „Das Blasen auf einem hochwertigen Horn ist leichter, die Töne kommen klarer und schneller und es klingt auch besser.“  Damit ist es wichtig, dass die Jagdhornbläser ausreichend gute Leihinstrumente besitzen - so wird die Chance, neue Vereinsmitglieder zu gewinnen, wesentlich größer.

Mit Unterstützung der Volksbank Schermbeck werden jetzt weitere Fürst-Pless-Hörner für interessierte Jungbläser angeschafft.

Alle Spendenübergaben haben vor dem aktuellen Lockdown stattgefunden.

Zurück

Diesen Artikel teilen