Schermbeck
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz

Neue Bänke an Gahlener Insektenhotels

Heimatverein und Volksbank schaffen zwei Oasen in Gahlen-Besten – Hier gibt es nicht nur Insekten zu sehen

Schermbeck -

Viele Radfahrer und Spaziergänger streifen durch die schöne Natur-Landschaft in Gahlen. In der Vergangenheit konnte man am Elsenweg und Kuhweg bereits Storchennester und Insektenhotels entdecken, die der Gahlener Heimatverein dort errichtet hat. Dank des Förderprogramms „Wir helfen zu helfen“ der Volksbank Schermbeck konnten diese zwei Standorte jetzt mit einer Sitzgarnitur abgerundet werden.

„Jetzt kann hier auch eine Rast eingelegt, verweilt und die Natur so richtig genossen werden“, freut sich Jürgen Höchst vom Heimatverein. Mit Platz für bis zu acht Personen kann dort verweilt, dem summenden Brummen der Bienen gelauscht und zur richtigen Zeit sogar der Storch beobachtet werden. Von April bis August besteht die Gelegenheit, einem Weißstorch-Pärchen zu begegnen. Schon mehrmals hat es in den beiden Nestern bereits Nachwuchs gegeben. Nähere Informationen über die Storche und ihren Lebensraum hat der Heimatverein auf einer Informationstafel direkt am Insektenhotel zusammengetragen.

2.000 Euro wurden für die Errichtungen der beiden Garnituren aus recyceltem Holz in die Hand genommen. Zur feierlichen Einweihung kamen Volksbank-Vorstand Stefan Korte und Marketingleiter Wolfgang Lensing zum Standort am Kuhweg, um den Heimatvereinsmitgliedern Edith Hülsmann, Hermann Heiligenpahl, Jürgen Höchst sowie Markus Walbrodt den Scheck zu überreichen. „Wir sind immer wieder angetan von der Arbeit, die der Heimatverein leistet und freuen uns künftig auch weitere spannende Projekte unterstützen zu dürfen“, betont Wolfgang Lensing.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen