Foto: privat
Foto: privat

Auf Rekordjagd

Der Jugend-Schwimm-Cup der Volksbank erwartet in diesem Jahr eine Rekordteilnehmerzahl – Tombola lockt mit tollen Preisen

Gladbeck - Die Volksbank Ruhr-Mitte gab Anfang November zusammen mit dem VfL Gladbeck den Startschuss für die vierte Auflage des Volksbank Jugend-Schwimm-Cups, der am Wochenende des 15. und 16. Dezembers in Gladbeck stattfinden wird.

„Es ist uns ein wahres Vergnügen, ein solch hochkarätiges Event unterstützen zu dürfen“, erklärt Uwe Rotzoll, Prokurist der Volksbank Ruhr-Mitte, „Der Volksbank Jugend-Schwimm- Cup fasziniert und motiviert die Sportler durch die Liebe zum Detail“. Und die Veranstalter rechnen erneut mit einer Rekordteilnehmerzahl. Noch mehr Vereine haben in diesem Jahr ihre Teilnahme angekündigt. „Wir rechnen mit etwa 2.000 Starts“, ist Franz-Josef Dahlmann von der VfL-Schwimmabteilung zuversichtlich und dabei nicht wenig stolz auf das, was die VfLSchwimmabteilung jedes Jahr mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern auf die Beine stellt. Fest steht in jedem Fall, das Gladbecker Hallenbad als Ausrichtungsstätte wird erneut aus allen Nähten platzen. Nicht zuletzt auch, da es abermals besonders wertvolle Preise in der Tombola zu gewinnen gibt. Diesmal suchen zum Beispiel ein Flatscreen-Fernseher, Reisen zum Tegernsee, Wellnesstage, Hotelaufenthalte in der Bundeshauptstadt Berlin, Stereoanlagen, DVD-Player, Handys, Schlemmergutscheine und vieles weitere mehr glückliche Gewinner. „Bei uns werden alle Teilnehmer zu Gewinnern“, betont Pressesprecher Ralf Steiger, „denn alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bereits zu Beginn der Veranstaltung ein Präsent. Darüber hinaus werden bereits Sieger der Vorläufe mit besonderen Prämien belohnt. Im vergangenen Jahr führte dieser Umstand unter anderem dazu, dass die Sportler hochmotiviert viele neue Bestzeiten aufstellten. Trainer wie Aktive waren begeistert.“

Gespannt sein darf man auch im Hinblick auf die Prominenten- Autogrammstunde. In der Vergangenheit gaben sich hochkarätige Sportler wie Ivan Rakitic (damals Schalke-Spieler), Schwimm-Weltmeister Mark Warnecke oder Anne Poleska bei den Autogrammstunden die Ehre. Wer Mitte Dezember seine Visitenkarte in der Schwimmhalle abgeben wird, ist erneut eine besondere Überraschung. LebensArt wird in der kommenden Ausgabe darüber berichten.

Der wieder beim Cup anwesende Sprecher der Deutschenund der Europameisterschaften, Kai Steinbrunn, brachte das Sportereignis im vergangenen Jahr so auf den Punkt: „Ich bekomme in meinem Geschäft ja wirklich viele Schwimmveranstaltungen zu sehen. Der Volksbank Jugend-Schwimm-Cup ist aber eine Klasse für sich und so wirklich einzigartig in Deutschland. Viele lachende Gesichter sind ein klarer Beweis“. gk

Diesen Artikel teilen:

Zurück