Foto: Privat
Foto: Privat

Gelungener Saisonauftakt

Die Dancing Rebels meisterten einen erfolgreichen Turnierstart in der 1. Bundesliga – „Amianto“ tanzte beim Saisonauftaktturnier im großen Finale auf Platz drei

Schermbeck - Die „Dancing Rebels“, die Jazz- und Modern Dance-Formation des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck, ist mit einem sechsten Platz in die neue Saison gestartet und ihrem Ziel, den Klassenerhalt zu sichern, ein Stück näher gekommen. Und auch „Amianto“, die Jugend-Formation des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck, ist im Februar in Ibbenbüren mit einer sehr guten Platzierung in die neue Jazz- und Modern-Saison gestartet.
 

In der Stadtgartenhalle in Saarlouis, die wie eine Theaterbühne hergerichtet war, trafen die Dancing Rebels Anfang März auf neun weitere hochmotivierte und begabte Mannschaften, um sich mit ihrer neuen Choreografie dem Publikum, der Konkurrenz und dem Wertungsgericht zu präsentieren. Franziska Alda, Amelie Becker, Linda Deppe, Anna Dmitrieva, Lisa Hatkemper, Mascha und Valeria Hatkevitch, Maren Hegerring, Hanna Kamp, Lisa Klingelhöfer, Carolin  Schulte-Loh und Julia Tenhagen vertanzten die Choreografie „…and it’s coming this way“ zur Musik „Axios“ von Nathan Lanier, die sie seit September mit Sonoko Kamimura, Choreografin und Trainerin, entwickelt haben. „Die Vorrunde war gut“,  zeigte sich Sebastian Spahn sichtlich zufrieden. „Die Mädels haben jedoch im großen Finale ihre Leistung nicht abrufen können. Es gab Wackler und es war nicht synchron. So haben wir aber noch Luft nach oben.“ Trainerin Miriam Fritsch ist glücklich über den Einzug in das große Finale und freut sich mit ihrer Formation schon auf das nächste Bundesliga-Turnier am 16. April in Goslar. „Jetzt heißt es an Kondition und Technik arbeiten.“
„Amianto“ tanzte beim Saisonauftaktturnier der Jugendverbandsliga West im großen Finale auf Platz drei. Trainerin Miriam Fritsch hat in den letzten Monaten mit der verjüngten Formation die Choreografie  „BomBom“ zur Musik von Macklemore and Ryan Lewis erarbeitet. Außerdem startete die Formation „Calidez“ des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck in die neue Saison im Jazz- und Modern Dance, aus Altersgründen erstmalig in der Jugendlandesliga.

Diesen Artikel teilen:

Zurück