Fotos: Privat

WDR schenkt Gladbeck einen Apfelbaum - Kaiser Wilhelm ist da

Über eine Aktion des WDR Köln bekam die Stadt Gladbeck einen Apfelbaum geschenkt, der nun auf der Appelwiese seinen Platz gefunden hat

Gladbeck - Doris Lowitzki ist begeisterte WDR-Zuschauerin und verfolgte die Hier und Heute-Sendung zum Thema „Pflanze deinen Baum“. Da kam schnell die Idee, sich dort zu bewerben. Die Stadt Gladbeck sollte anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums den Baum als Geschenk bekommen.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung kam der WDR Köln dann auf sie zu und veranlasste ein Treffen in Nettetal am Niederrhein bei der Baumschule Lappen, in die auch Doris Lowitzki und die amtierende Appeltatenmajestät eingeladen waren. Dort nämlich durften die beiden Damen ihren Baum – den Kaiser-Wilhelm-Apfelbaum – in Empfang nehmen. Ziemlich aufregend war dabei vor allem, dass Stefan Pinnow, Nicolas Vordonarakis sowie ein Kameramann und eine Moderatorin plus Damenteam sowie der Konditormeister Marcel Seeger anwesend waren, um das Ganze zu begleiten. Ein Kamerateam um einen herum und das Treffen mit den bekannten Persönlichkeiten hat man nicht alle Tage. Um trotz der Aufregung alles gut hinzubekommen, wurden Doris Lowitzki und Andrea II. auf die anstehenden Interviews vorbereitet. Es wurde besprochen, welche Fragen während des Drehs beantwortet werden sollen und wie etwa der Ablauf sein wird. So konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Auf zur Appelwiese

Der Apfelbaum musste zunächst registriert werden, dann hielten die Appeltatenmajestät und Lowitzki erst einmal Interviews. Moderator Stefan Pinnow wollte schließlich wissen, wie es nun mit dem Baum weitergeht. Dann endlich hielt Doris Lowitzki den Apfelbaum in den Händen, um ihn direkt an Andrea II. zu überreichen, die Kaiser-Wilhelm stellvertretend für die Stadt Gladbeck entgegennahm. Als Botschafterin nahm die Majestät das Geschenk zum hundertjährigen Bestehen gerne entgegen und erzählte, dass der Baum auf der Appelwiese einen schönen Platz finden wird. Damit das auch klappt, kam ein kompetenter Gärtner hinzu und befragte die Gladbeckerinnen, wie, wo und in welcher Höhe das neue Schmuckstück wachsen soll. Nachdem das geklärt war, brachte der Gärtner den Apfelbaum mit einer Schere in die dafür passende Form. „Unsere Herzen brachen, als wir ihn plötzlich so nackt vor uns hatten. Aber der Gärtner erklärte uns, dass der Baum nun weiß, wie er wachsen soll“, erzählt Doris Lowitzki.

Damit ging der wirklich gelungene Vormittag auch zu Ende und die Heimreise in Richtung Appelwiese stand bevor. Mit großer Unterstützung und vielen helfenden Händen war der Baum schnell eingepflanzt. Das Wetter war an diesem Tag zwar wirklich schlecht, zum Pflanzen und Anwachsen herrschten aber ideale Bedingungen. Doris Lowitzki bedankt sich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich beim WDR Köln und der Baumschule Lappen. Ebenfalls Danke für die großartige Unterstützung sagt sie ihrer Mannschaft mit Dietrich Oermann, Andrea Sauer und Siegmund Andres.

Nun hat Kaiser-Wilhelm seinen Platz gefunden und soll bald getauft werden: Am 20. April 2019 ab 11 Uhr (Karsamstag) wird dazu eine gebührende Aktion stattfinden. ko

Diesen Artikel teilen:

Zurück