Von Kartoffeln, dem König und neuen Matschtischen

Kirchhellener Kindergartenkinder „erlaufen“ Spenden für neues Material

Kirchhellen - Die Kinder des Kindergartens Ekel dürfen sich bald über zweineue Matschtische freuen. Mit einem „Kartoffelspendenlauf“ am vergangenenMittwoch wurde das nötige Geld „eingerannt“.


„Schnell Benedikt, schnell“ –  angespornt von Kindern und Eltern sauste derKnirps mit dem Bobbycar über den Asphalt, um möglichst viele Kartoffeln inseinen Anhänger zu packen. Dann wurde gewechselt und der nächste war an derReihe.

Die Wiese wurde dafür kurzerhand zu einem Parcours umgewandelt, so dassdie älteren Kinder, ähnlich wie beim Eierlauf, mit dem Löffel eine Kartoffelvon A nach B bringen konnten. Die jüngeren sammelten beim Bobbycar-Rennen dieKnollen ein. Für jede gefahrene oder gelaufene Runde, war zuvor von Eltern,Großeltern, Verwandten oder Bekannten ein Fixbetrag gespendet worden. „Ähnlichwie beim Sponsorenlauf können die Kinder anschließend stolz sein, Geldeingesammelt zu haben“, so Leiterin Andrea Weyers. Doch was sind überhauptMatschtische und warum brauchen die Kinder solche?

Andrea Weyers: „Die Tische haben eine optimaleFunktionalität – sie sind wetterfest, abwaschbar, haben die optimale Höhe undein Wanne für Wasser. Sie fördern die Kreativität und vor allem die Feinmotorikder Kinder“.  

Zu Beginn haben einige der Kinder das Märchen vomKartoffelkönig vorgespielt, während am Tag zuvor alle gemeinsam Kartoffelbrotgebacken hatten, das saftig und frisch auf den Tisch kam.



(Oktober 2007)

Diesen Artikel teilen:

Zurück