Foto: aureus GmbH

Die Brezel- und Schützengesellschaft meldet sich zum Festausfall 2020

Das Coronavirus beeinflusst unser gesellschaftliches Leben enorm – So auch die Planungen für das Schützen- und Brezelfest.

Kirchhellen - Die weitreichenden Konsequenzen der Verbreitung des Coronavirus machen auch vor den traditionellen Festen in Kirchhellen nicht Halt. Eine wichtige Frage steht im Raum: Wie geht es weiter mit den Feierlichkeiten um Schützen- und Brezelfest? Wir haben uns mit dem Präsidenten der Schützengesellschaft Werner Dierichs und Brezeldirektor Heiner Schenke getroffen, die uns alle Fragen zum weiteren Verlauf nach der Absage der Feste für 2020 wegen der Corona-Pandemie beantwortet haben.

Schöne Traditionen

In nicht mehr allzu langer Zeit würde es losgehen: Brezelkittel auf dem Fahrrad, ein Bild, das man beinahe täglich bei Streifzügen durch das Dorf erleben könnte. Nicht nur die Aktiven, die das Brezelvolk auf der Festwiese unterhalten würden, vor allem auch die Mitglieder der vielen Gruppen, die am Festzug teilnehmen würden, starten eigentlich jetzt in die heiße Phase, um den Menschen aus Nah und Fern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Ebenso die Schützenübungen, die in einigen Wochen wieder von großen Menschengruppen mit Freude besucht werden würden. Dinge, auf die wir uns alle gefreut haben, müssen nun leider verschoben werden. Der Brezeldirektor und der Präsident der Schützengesellschaft blicken jedoch optimistisch in die Zukunft. Sie handeln nach der Devise: Die schönen Traditionen lieber für ein Jahr verschieben, als die Feste in letzter Minute doch absagen zu müssen.

Geduld statt Enttäuschung

In den vergangenen Tagen machte die Nachricht, dass die Feierlichkeiten um Schützen- und Brezelfest in diesem Jahr nicht stattfinden können, im Dorf die Runde. Doch wir können aufatmen: Ja, die Feste werden verschoben, aber nur, um im nächsten Jahr in guter Tradition und ohne Bedenken gefeiert werden zu können. Lange war unklar, wie es überhaupt in der nächsten Zeit mit dem gesellschaftlichen Leben weitergeht und inwieweit Großveranstaltungen in diesem Jahr noch stattfinden können. Die vorläufige Regelung, dass alle Veranstaltungen bis Ende August nicht stattfinden dürfen, hat entsprechend auch die Planungen rund um das Schützen- und Brezelfest beeinflusst. „Deswegen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir das Risiko nicht eingehen möchten und die Feste im Endeffekt doch abgesagt werden müssen, obwohl alles bereits haarklein geplant und organisiert ist. Es ist ganz einfach zu unsicher bis Ende August zu warten und im Vorfeld viel Geld und Arbeit zu investieren, wenn die Möglichkeit besteht, dass das Ganze dann doch nicht stattfinden kann“, erklärt uns Werner Dierichs, Präsident der Schützengesellschaft. „Dann gehen wir lieber den sicheren Weg und stecken unsere ganze Energie in die Planung für ein ausgelassenes Schützen- und Brezelfest im nächsten Jahr“. Natürlich seien viele Kirchhellener enttäuscht, dass die Festlichkeiten in 2020 nicht stattfinden, aber man müsse auch das große Ganze sehen, betont Brezeldirektor Heiner Schenke.

Vieles zu bedenken

„Wir hatten traditionell ein Jahr vor dem Fest im September 2019 einen tollen Brezelausmarsch, der das letzte Jahr der Regentschaft des aktuellen Königspaares einläuten sollte. Intern war der Vorstand tatkräftig mit den Planungen für den Umzug, die Festwiese, die Musikkapellen und vieles mehr beschäftigt. Diese Organisation werden wir nun um ein Jahr verlegen, in der Hoffnung, in 2021 das Brezelfest in gewohnter Atmosphäre zu feiern“, erklärt Heiner Schenke. „Brezelfest – und das gilt natürlich auch für das Schützenfest – ist nicht nur einer dieser Tage im September. Es ist viel mehr.“

Vieles musste bedacht werden, um die Entscheidung zu treffen, ob die Feste verschoben werden oder nicht. Die Versammlungen mit Wahlen und Ehrungen, die Übungen, Treffen zum Bauen der Umzugswagen, Übungen mit den Pferden, all das sind Dinge, die zwingend zu beiden Festen gehören, Dinge, die in diesem Jahr bis zum 31. August 2020 entfallen müssten. „Es ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht verantwortbar, das Fest mit all seinen freudigen Facetten, wie die Ausmärsche oder die Übungen auf den hiesigen Bauernhöfen stattfinden zu lassen. Das Risiko kann und will keiner eingehen und eventuelle Ausgrenzungen von Risikogruppen kommen für uns nicht in Frage. Für viele Aktive sind die Veranstaltungen im Vorhinein genauso wichtig wie das eigentliche Fest und das wollen und können wir den Schützen und Brezelbrüdern nicht nehmen“, stellt Werner Dierichs klar, denn für alle ist klar: Vorfreude ist die schönste Freude.

Doch auch unabhängig davon gibt es Aspekte, die bei einem Aufschub der Feste bedacht werden müssen, denn der Rhythmus der anderen Kirchhellener Veranstaltungen wird somit auch durcheinander gebracht. Es wird also höchstwahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass die Bauernolympiade auf 2023 und das R nkelfest auf 2022 verschoben werden. Ersteres hat uns bereits der Präsident des Planungskomitees der Bauernolympiade Bernd Benien bestätigt. Der dreijährige Rhythmus der Großveranstaltungen wird dann ab dem nächsten Jahr neu gestartet. Werner Dierichs und Heiner Schenke ist es wichtig, dass der Rhythmus so fair wie möglich bleibt und dass die nächsten Hoheiten auch drei Jahre lang regieren können.

Gespannt bleiben

Bisher ist noch ungeklärt, ob die notwendigen Gründungsversammlungen im nächsten Jahr noch einmal abgehalten werden müssen. Ob dies der Fall sein wird, klärt sich in den nächsten Wochen. Die Umplanungen und Organisationen für die Verschiebung laufen auf Hochtouren und sobald es Neuigkeiten rund um unsere traditionellen Dorffeste gibt, werden Sie natürlich schnellstmöglich in der LebensArt mit allen wichtigen Informationen versorgt. Brezeldirektor und Präsident der Schützen sind sich einig: „Zum Feiern gehört Freude und gute Laune, so wollen wir am ersten Septemberwochenende 2021 ein tolles Schützen- und Brezelfest auf die Beine stellen und 2020 als Festjahr streichen“. // ak

Neue Termine der Bürgerschützengesellschaft Kirchhellen:
1. Übung, 10. Juli 2021: Olympiahof Steinmann
2. Übung, 24. Juli 2021: Hof Haseke
3. Übung, 7. August 2021: Hof Janinhoff
4. Übung, 21. August 2021: Schmücker Hof

Schützenfest: 4. Bis 6. September 2021


Neue Termine der Brezelgesellschaft:
2. Öffentliche Versammlung der Brezelgesellschaft,
22. Mai 2021: Hof Rottmann
3. Öffentliche Versammlung der Brezelgesellschaft,
14. August 2021: Hof Rehring

Brezelfest: 7. September 2021


Hinweis: Alle angegebenen Termine sind als vorläufig zu betrachten.

Diesen Artikel teilen:

Zurück