Gladbeck
Foto: Stadt Gladbeck
Foto: Stadt Gladbeck

37° Nordost: Auftaktveranstaltung gut besucht

„37° Nordost - Gladbeck wächst zusammen“ lautet der Titel des größten Stadtentwicklungsprojektes der kommenden Jahre in Gladbeck

Gladbeck -

Im Zuge einer Auftaktveranstaltung startete in der Mathias-Jakobs-Stadthalle der Beteiligungsprozess zur künftigen Stadtentwicklung. Denn im Zuge des Ausbaus der B224 zur A52 wird zukünftig ein neues Stück Gladbeck entstehen, das Flächen für Leben, Arbeit und Freizeit bietet.

In den Gestaltungsprozess für die zukunftsorientierte Nutzung des Gebietes will die Stadtverwaltung die Öffentlichkeit mit einbeziehen. Alle Interessierten konnten – wie auf einer Messe – jederzeit dazu stoßen. Der DialogMarkt mit insgesamt neun Themeninseln bot den mehr als 150 Besucherinnen und Besuchern zahlreiche Informationen und gab die Möglichkeit, ins Gespräch mit den Expertinnen und Experten der Stadtverwaltung sowie den beteiligten Partnern zu kommen und ihre Ideen einzubringen.

Um 18 Uhr eröffnete Bürgermeisterin Bettina Weist das Plenarprogramm: „Wir wollen dieses Gebiet, wir wollen diese Flächen links und rechts der neuen A52, gemeinsam mit Ihnen, mit Bürgerschaft und lokaler Wirtschaft, denken, planen und entwickeln. Wir wollen und wir werden diese Fläche für die Zukunft unserer Stadt nachhaltig und erfolgreich gestalten. Heute ist der Abend, um die Chancen, die sich uns bieten, in den Blick zu nehmen, sie zu nutzen, eine gute und nachhaltige Stadtentwicklung, die alle Interessen einbezieht, zu betreiben.“ Nutzungsszenarien, Potenzialflächen und besondere Orte – das sind typische Begriffe in einer frühen Phase der Projektentwicklung. Schritt für Schritt werden die noch unverbindlichen Planungsideen in den nächsten Jahren weiterentwickelt. Anschließend treffen die politischen Gremien Richtungsentscheidungen, welche Areale wie bebaut werden und welches Gesicht der öffentliche Raum sowie die Freiflächen erhalten sollen.

Anschließend folgte der Impulsvortrag von Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer mit dem Titel „Die Jahrhundert-Chance fest im Blick: Gladbeck wächst zusammen!“, bevor Fragen im Plenum möglich waren, die gemeinsam durch Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer und Vertreterinnen und Vertreter der Projektgruppe beantwortet wurden. Die Auftaktveranstaltung markiert den Startpunkt, weitere Informationen zum Projekt und über zukünftige Veranstaltungen werden auf der Projekthomepage unter www.37gradnordost.de veröffentlicht.

Zurück

aureus GmbH

aureus GmbH

redaktion@aureus.de

Diesen Artikel teilen