Trotz Corona konnten die Veranstaltungen zum Weltmädchentag im Internationen Mädchenzentrum in Gladbeck stattdfinden.
Foto: Privat - Internationales Mädchenzentrum Gladbeck

Weltmädchentag 2020: Gladbecker Aktionstag gegen Benachteiligung von Mädchen war erfolgreich

Das Mädchenzentrum Gladbeck setzt feierte den internationalen Aktionstag

Bereits am vergangenen Dienstag, 6. Oktober, veranstaltete die AG Mädchen einen „Girls*Talk“, der gleich vier Mal im gesamten Stadtgebiet stattfand. Die Veranstaltungen verteilten sich auf das vom Jugendrat der Stadt Gladbeck geführten Jugendcafé 3Eck, das Kinder-, Jugend- und Kulturhaus Maxus, den Freizeittreff-Rentfort und das Internationalen Mädchenzentrum Gladbeck.

 

Jede Veranstaltung mit anderem Schwerpunkt

Im Freizeittreff Rentfort wurde verschiedene Naturkosmetik wie Lipgloss, Bodycreme und eine Gesichtsmaske mit Sheabutter, Arganöl, Kokosbutter und ätherischen Ölen selbst hergestellt.

Im Maxus wurden die Teilnehmerinnen kreativ: Es wurde gemalt und sie konnten sich mit Corona oder anderen Anliegen auseinandersetzen.

Im 3Eck wurden gleich zwei Workshop-Schwerpunkte geplant: Sophia Sprang aus der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck bot einen Workshop mit dem Thema „Selbstgemacht statt gekauft - Lippenpflege für den Winter selbstgemacht“ an. Ulla Habelt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gladbeck, und Sarah Kimmeskamp, Kinder und Jugendbeauftragte der Stadt Gladbeck, leiteten einen Workshop mit Fotoaktion zum Thema „#girls*get equal“ an.

Unter dem Motto „girls get equal“ läuft auch in diesem Jahr die Kampagne für mehr Gleichberechtigung von Plan International, die im Jahr 2011 die Gründung des Welt-Mädchentages mit initiierten.

Mädchen wieder Selbstwert geben

Im Jahr 2011 riefen die Vereinten Nationen den 11. Oktober als Aktionstag aus, um auf die weltweit vorhandenen Benachteiligungen von Mädchen aufmerksam zu machen. Im Internationalen Mädchenzentrum war der Schwerpunkt der Veranstaltung „Selbstwert“. Das Thema Selbstwert ist nicht nur zum Weltmädchentag wichtig. „Wie wir über uns selbst denken, wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. So hat sich zum Weltmädchentag die ideale Gelegenheit geboten, den Teilnehmerinnen dabei zu helfen, sich ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden und sich an diese zu erinnern. Der Austausch bringt immer neue positive Energie. Daher wird es solche Workshops zum Thema Selbstwert in Zukunft öfter geben“, erläutert Selin Metin, die die Veranstaltung im Internationalen Mädchenzentrum geplant und durchgeführt hat. Busenur Uygun, die neueste Mitarbeiterin im Internationalen Mädchenzentrum Gladbeck, ist direkt in die Begleitung der Mädchen eingestiegen ist. Sie sagt: „Ich finde es enorm wichtig, dass wir Menschen, besonders in jüngeren Jahren auf die Thematik „Selbstwert“ und „Selbstwirksamkeit“ aufmerksam machen. Der Selbstwert ist eine essenzielle Grundeinstellung, welche unsere künftigen Lebensabschnitte, das heißt uns selbst und den Umgang mit anderen beeinflusst. Demnach resultiert aus einem gesunden Umgang mit ‚uns selbst‘ ebenfalls eine positive Auswirkung auf den Umgang mit unseren Mitmenschen.“

AG Mädchen auch während Corona erreichbar

In diesem Jahr sah auf Grund der Einschränkungen durch die Corona Pandemie alles anders aus. Die AG Mädchen zeigt sich froh, dass trotz Auflagen und Hygienekonzepten Veranstaltungen zum Weltmädchentag stattfinden konnten. „Wir sind über jedes Mädchen froh, das mit einer der Veranstaltungen erreicht werden konnte und hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr wieder eine Mädchenkonferenz geben kann, mit der wieder mehr Besucher und Besucherinnen zusammen kommen können“, sagt Lina Matzoll, die Sprecherin der AG Mädchen. Der Weltmädchentag ist auch oder gerade in der Zeit der Corona Pandemie von großer Bedeutung. Die AG Mädchen hofft, einen Beitrag auf dem Weg zur Gleichberechtigung leisten zu können und ist weiterhin für alle Anliegen von Mädchen und (jungen) Frauen in den entsprechenden Einrichtungen erreichnar.

 

Weitere Informationen zur Fachfrauen der AG Mädchen gibt es auch online, dort finden Sie auch alles weitere zu Terminen und Veranstaltungen.

Quelle: Internationales Mädchenzentrum Gladbeck

Diesen Artikel teilen:

Zurück