Tag des Tischlers - Schreinereien öffnen ihre Türen

Vom Holz zum Möbelstück ist es (k)ein weiter Weg

Kirchhellen - Wer möchte nicht das eigene Heim verschönern undkomfortabler gestalten? Oder mit neuen Fenstern und Türen Energie sparen?„Verlockende Ideen“ für die eigenen vier Wände, aber auch viele für andereEinrichtungs- und Ausbauarbeiten bieten zahlreiche Tischlereien undTischler-Innungen in NRW am Tag des Tischlers, der am 20. und 21. Oktoberbegangen wird.


Die Tischlerinnung Bottrop-Kirchhellen beteiligt sich an dieserPräsentation, die zuletzt vor drei Jahren initiiert wurde. Wenn auch keinBottroper Betrieb mitmacht, so doch vier Werkstätten aus Kirchhellen: DieFirmen Flockert, Schnieder, Binder und Bellendorf öffnen ihre Türen undgewähren einen Blick in die vielfältigen Aufgaben und Arbeiten. AktuelleAuftragsarbeiten, Fotodokumentationen, Ausstellungsstücke, Planungsskizzen und fertiggestellte Möbelstücke. Einen Besuch wert sind an diesem Tag auch Live-Demostrationen,bei denen kleine Musterstücke oder Holzspielzeug gefertigt werden. DieEntstehung eines Möbelstückes kann ebenso nachvollzogen werden, wie dieArbeitsprozesse, die hinter diesen Mechanismen stecken. Denn – Möbel, sie sindmehr als Dekoration und geben jedem Raum sein individuelles Gesicht. Darüberhinaus bietet das Wochenende die Möglichkeit, sich über den Beruf des Tischlerszu informieren. Zuschauen, Anfassen, Nachmachen, Staunen und Kennen lernen –diese Prinzipien schreibt der Initiator, die Landesinnung der tischler nrw, andiesem Tag groß.  Damit die Eltern sichin aller Ruhe umschauen können, wird für die Kinder ein attraktives Programmauf die Beine gestellt: Schminkecken finden ebenso ihren Platz, wie Bastelangeboteund Mitmachaktionen.

Bei der Tischlerei Bellendorf an der Hauptstraße 106 stehteine Betriebsführung mit einer Maschinenvorstellung auf dem Programm. Danebenwird das Holz an sich im Mittelpunkt stehen – eine kleine Einführung in dieHolzkunde stellt verschiedene Hölzer und was man daraus machen kann, vor.Leckere Kleinigkeiten sorgen für das Leibliche Wohl.

Viel zu erleben gibt es auch in der Tischlerei Binder an derMercatorstraße 7:

Neben der Ausstellung „Gesundes Wohnen“ dreht sich alles umden Tisch. Das Thema lautet "von Tisch… bis …tisch." Der Tisch als Treffpunkt –Kommunikationszentrum für die ganze Familie – im Berufsleben – in der Freizeit.

Zum Motto „Tischlein deck dich“ können Kinder basteln undspielen. Anleitung hierzu geben ihnen die Mitarbeiterinnen der KindertagesstätteTigerente.

Auch in der Möbelwerkstatt Flockert am Schürbrink 34 werdenallerlei Angebote offeriert. Hier gibt es am Samstag von 13 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhrindividuelle Lösungen für Möbel nach Maß und Wunsch. Denn diese fertigt derBetrieb vor allem für Privatkunden an. Peter Flockert verspricht: „Auch dieKinder werden auf ihre Kosten kommen und dürfen sich an verschiedenenHolzarbeiten ausprobieren.“

An der Bergiusstraße bei Bernd Schnieder erleben die Besucher dieheutigen Möglichkeiten der Holzverarbeitung durch moderne Maschinentechnik. EineBetriebsbesichtigung á la „tischler live“ führt die Besucher auch in den neu gestaltetenund großzügig erweiterten Ausstellungsraum. Darüber hinaus werden die neueFensterfertigungslinie und das Büromöbelprogramm vorgestellt. Eine Hüpfburg,eine Malecke und der Wettbewerb „Wer hobelt den längsten Span“ locken dieKleinen,  Kaffee, Kuchen, Getränke unddie heiß geliebte Gulaschkanone freuen sich die Eltern.


(Oktober 2007)
Diesen Artikel teilen:

Zurück