Foto: Tom Hirschmann

Die Theater-Saison 2020 in Gladbeck beginnt

Auch in der Saison 2020/2021 hat das Kulturamt Gladbeck ein buntes Programm auf die Beine gestellt – Hier bekommen Sie einen Einblick.

Gladbeck - Im Veranstaltungskalender des Kulturamtes ist für jeden Geschmack etwas dabei: Ob Kabarett, Komödie oder Drama? Mit dem raffinierten Abo-System können Sie sich bereits im Vorfeld für ein Programm nach Ihrem Geschmack entscheiden und sich auf eine tolle Theater-Saison freuen. Im August geht es los und wir dürfen Ihnen bereits jetzt einen Vorgeschmack auf die anstehenden Veranstaltungen geben.

Ob Komödie oder Kabarett, leichte oder schwere Kost, namhafte Künstler oder vielversprechende Talente, bei dem bunten Programm, zusammengestellt von Anke Nienhaus vom Kulturamt, sind den Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Natürlich können Sie sich für Ihre favorisierte Veranstaltung auch Einzeltickets kaufen, aber warum nicht die vielen Vorzüge des Abo-Angebots nutzen und sich vielleicht von einem Programmpunkt überzeugen lassen, den man anfangs gar nicht im Blick hatte? Je nach Platzgruppe haben Sie die Möglichkeit 20 bis 25 Prozent auf den regulären Kartenpreis zu sparen. Bei dem vielseitigen Programm kommen Jung und Alt auf ihre Kosten, denn egal, ob Komödien, Kabarett oder Kindertheater, in der aktuellen Saison findet sich für jeden das passende Theater-Abo. Die Theaterreihe startet im August dieses Jahres und endet im Mai/Juni 2021. Die Abonnements können ab sofort und bis einschließlich Donnerstag, 28. Mai 2020 an der Information der Mathias-Jakobs-Stadthalle persönlich oder schriftlich bestellt werden. Alle Aufführungen finden jeweils in der Mathias-Jakobs-Stadthalle an der Friedrichstraße 53 immer um 20 Uhr statt. Nun stellt sich nur noch die Frage, welches Abo passt zu Ihnen?

Von witzig bis spannend – Abo G

Die gemischte Veranstaltungsreihe startet mit einem Querschnitt aus Höhepunkten von über 20 der erfolgreichsten Musicals. In der Produktion „BEST OF MUSICALS“ werden Titel aus Weltaufführungen wie „Evita“, „Cats“ und „Elisabeth“ dargeboten, aber auch Superhits von ABBA dürfen zum Beispiel nicht fehlen. Tauchen Sie ein in eine einzigartige Atmosphäre durch Titel aus „Phantom der Oper“ und „Tanz der Vampire“. Hier erleben Sie eine spannende Mischung aus Unterhaltung und Kunst. Die Geschichte „OSKAR UND DIE DAME IN ROSA“ ist mittlerweile zum Welterfolg geworden. Im November ist die bekannte Schauspielerin Doris Kunstmann in ihrer absoluten Wunschrolle als „Dame in Rosa“ zu sehen. In der Geschichte dreht sich alles um den zehnjährigen Oskar, der weiß, dass er in zehn Jahren sterben wird. Nun bringt ihn die Dame in Rosa dazu, sich jeden Tag wie zehn Jahre seines Lebens vorzustellen. Auf diese Art und Weise durchlebt Oskar in kürzester Zeit ein ganzes Menschenleben: Liebe, Eifersucht, Midlife-Crisis und schließlich das hohe Alter, bis er mit 110 Jahren letztendlich zu müde ist, um noch älter zu werden. Ein packendes Theaterstück, das mit Sicherheit unter die Haut geht.

Weiter geht es im Programm mit der Aufführung von „ACH DIESE LÜCKE, DIESE ENTSETZLICHE LÜCKE“ nach dem Erfolgsroman des Theater- und Filmschauspielers Joachim Meyerhoff. Aufgewachsen auf dem Gelände einer riesigen Psychiatrie und nach einem Auslandsjahr in Amerika wird Joachim unerwartet an einer Schauspielschule in München angenommen. Unterkunft findet er in der Villa seiner Großeltern. Alkohol spielt ab sofort eine große Rolle in seinem Leben. Tagsüber wird Joachim an der Schauspielschule systematisch in seine Einzelteile zerlegt, abends ertränkt er seine Verwirrung auf dem opulenten Sofa in Rotwein.

Foto: Stefan Claus

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen und sehr kurzweiligen Abend, der sicherlich für große Erheiterung sorgt. Mit „DER SELTSAME FALL DR. JEKYLL UND MR. HYDE“ stellt sich die Mediabühne Hamburg in Gladbeck vor. Das Team präsentiert diesen Klassiker des Horrorgenres in einem neuen Licht, indem vier Schauspieler frontal dem Publikum zugewandt an einem langen Tisch die Figuren aus dem Manuskript interpretieren. Parallel läuft im Rücken der Schauspieler auf einer Leinwand ein eindrucksvolles Lichtspiel, das sprichwörtlich Licht und Schatten beschwört. Hier können Sie an einer selten zu sehenden Variante des Genres Figurentheater teilhaben. Im Mai 2021 steht die letzte Veranstaltung des Gemischten Abos mit der Kriminalkomödie „ACHT FRAUEN“ an. Eine abgelegene, eingeschneite Villa auf dem Land, acht sehr lebendige Frauen, ein toter Mann, das Telefon funktioniert nicht, die Kabel des Autos sind durchtrennt und zu guter Letzt lässt das Gartentor sich nicht mehr öffnen: Eine geschlossene Gesellschaft, in der alle acht Frauen ein Motiv für den Mord haben. Das klingt für Sie spannend? Das wird es auch! Eine Inszenierung mit Spannung, Witz und vielen überraschenden Wendungen versprechen einen besonderen Abend.

Eine Portion gute Laune – Abo K

Die Stimmen des Stadthallen-Publikums wurden laut bei dem Wunsch die Künstlerin Carmela de Feo erneut auf die Gladbecker Bühne zu holen. In ihrem brandaktuellen Programm „Allein unter Geiern“ präsentiert sie erneut die herrlich schräge Bühnenfigur „LA SIGNORA“, um ein weiteres Mal zu begeistern. Mit den Produktionen „Heiße Zeiten“ und „Höchste Zeit“ begeisterten die vier Protagonisten bereits in den vergangenen Jahren das Publikum. Nun wird in der neuen Revue „HIMMLISCHE ZEITEN“ erzählt, dass Altwerden nichts für Feiglinge sei. Die vier bekannten Damen treffen sich nun in der Privatstation eines Krankenhauses wieder. Die Karrierefrau, die Vornehme, eine Hausfrau und die „Junge“ thematisieren mit viel Humor und umgeschriebenen bekannten Liedern die Symptome des Älterwerdens und die Angst vor dem Ende.

Drei Herren gehen verzweifelt und verbittert aufeinander los. Der Streit über ein schlichtes weißes Bild erschüttert die langjährige Männerfreundschaft und die Diskussion beginnt: Der wohlhabende Dermatologe Serge hat sich ein Bild gekauft, auf dem ausschließlich weiße Farbe zu sehen ist. Für Freund Marc ist es nichts als „weiße Scheiße“ und die beiden geraten heftig aneinander. Der Dritte im Bunde ist Yves, der es sich mit keinem der beiden verscherzen will. Die Frage, die sich am Ende stellt ist nicht mehr nur, was Kunst ist, sondern welches Bild sich jeder der drei Freunde von den anderen gemacht hat. Im Januar 2021 wird die geistreiche Gesellschaftskomödie „KUNST“ von Yasmina Reza aufgeführt.

Foto: Harald Hoffmann

Das Brautkleid für 8000 Euro nach der Hochzeit behalten oder lieber verkaufen? Diese Frage stellen sich Juli und Phillip nach ihrer Vermählung. In „DAS BRAUTKLEID“ führt diese Frage zu einem heftigen Streit, denn Philipp kann nicht verstehen, warum Juli das Kleid behalten will. Noch in der Hochzeitsnacht lädt Philipp das Kleid bei Ebay hoch – nicht wissend, dass man dort ein Mindestgebot anführen sollte. Schließlich wechselt Julis Kleid über Nacht die Besitzerin. Für einen Euro!

Die letzte Veranstaltung des Abos K ist das Stück „ AUSSER KONTROLLE“. Es wurde 1990 in London uraufgeführt und zur besten englischen Komödie des Jahres gekürt. Ein tete-a-tete mit der Sekretärin der Opposition? Klingt wie eine fatale Entscheidung. Aber Staatsminister Richard Willey denkt sich: Gelegenheit macht Liebe. Als plötzlich in der Hotelsuite eine Leiche entdeckt wird, muss George, der Sekretär des Staatsministers und Mann für alle Fälle hinzugeholt werden. Die Ereignisse eskalieren, als einige unerwartete Gäste auftauchen: eine geldgierige Kellnerin, die sehr auf Ordnung bedachte Managerin des Hotels und nicht zuletzt die Ehefrau des Ministers. Die Situation droht zunehmend außer Kontrolle zu geraten, als die Leiche schließlich noch Auferstehungstendenzen zeigt. Ein verzwicktes Stück, das in jedem Fall Unterhaltungsgarantie hat.

Kabarett-Abo

Den Anfang machen Timm Beckmann und Markus Grieß mit ihrem Kabarettkonzert „WAS SOLL DIE TERZ…?“ im August 2020. Das Repertoire der Kabarettisten reicht von dem Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin über Leo und Kate bis zu Mozart und den Foo Fighters. Mit dem Klavier und der E-Gitarre preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Man fragt sich: Was soll das denn sein? Ein klassisches Konzert von Kabarettisten? Ein Rockkonzert der Comedy-Riege? Die Antwort ist: Von allem etwas! Mit ihrem Programm „SCHWAMM DRÜBER“ kommt Anny Hartmann nach Gladbeck. Anny Hartmann vereint die drei großen „H“ des Kabarett wie kaum jemand anderes: Haltung, Humor, Hirn. Im Dezember blickt sie mit ihrem Publikum zurück auf das Jahr 2020 und arbeitet dabei die Ereignisse des vergangenen Jahres auf. In typischer Hartmann-Manier wird sie dabei den Finger immer mitten hinein in die Wunde legen, dort wo es am meisten weh tut.

In dem Programm „SONST NOCH WAS?!“ nimmt sich Kai Magnus Sting die komischen Dinge und anderen großen Kleinigkeiten des Alltags einmal ganz genau vor. Zum Jahresbeginn 2021 ist sein Soloprogramm in der Mathias-Jakobs-Stadthalle zu sehen, bei dem er jeden und alles mit Spott übergießt und in einem wahnwitzigen Tempo von einem zum nächsten Skandal springt. Die Devise hierbei lautet: brillant, bissig und messerscharf. Den Abschluss der Saison 2020/2021 übernimmt Christoph Sieber mit seinem aktuellen Veranstaltungsprogramm „MENSCH BLEIBEN“. Christoph Sieber bleibt sich selbst treu und wirft einen schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft.  ak

Kosten für Abo G und K:
Preisgruppe 1 (Reihe 1 bis 6)
95 Euro/ermäßigt 47,50 Euro
Preisgruppe 2 (Reihe 7 bis 14)
88 Euro/ermäßigt 44 Euro
Preisgruppe 3 (Reihe 16)
78 Euro/ermäßigt 39 Euro

Kosten für das Kabarett-Abo:
Alle Plätze: 77 Euro/ermäßigt 38,50 Euro

Zu den genannten Kosten addiert sich die Systemgebühr in Höhe von 3 Euro.

Programmplanerin Anke Nienhaus weist vorsorglich darauf hin, dass sich jederzeit Termin und/oder Programmänderungen ergeben können, die rechtzeitig auf der Homepage www.gladbeck.de bekanntgegeben werden.

Diesen Artikel teilen:

Zurück