Lifestyle

Urlaubsfeeling im Kleingarten

Kirchhellener Kleingärtner gewähren einen Blick in ihre Gärten und zeigen ihre neuesten Projekte für den Sommer

Die Schrebergärten erfahren aktuell einen wahren Boom, denn das Bedürfnis nach einem eigenen Stück Natur wird bei den Deutschen immer größer. Dabei geht es nicht nur um den Trend der Nachhaltigkeit und einen gesunden Lebensstil, sondern auch darum, dass ein eigener Garten Freiheit bedeutet.

Mit eigenem Obst- und Gemüseanbau kann sich der Selbstversorger hier austoben, Eltern finden einen Platz für ihre Kinder zum Spielen, kreative Menschen können sich in der Gestaltung ausleben und gesellige Grillabende runden das Angebot für Jedermann ab. Sie sind noch auf der Suche nach Ideen, wie sie Ihrem Kleingarten ein wenig Urlaubscharme verleihen können? Hier kommen ein paar Beispiele von Schrebergärtnern aus dem Kleingartenverein „In der Bräuke“, Kirchhellen.

Neuer Anstrich für die Laube

Ein bisschen frische Farbe kann wahre Wunder bewirken. Das zeigen Daniel und Johanna mit ihrer schicken Laube im modernen Landhausstil. Grau und Weiß sind die Trendfarben für Holzverkleidungen, da sie harmonisch wirken und andere Farben leuchten lassen. So kommen die Blumentöpfe und Dekorationen besonders zur Geltung. Der farblichen Gestaltung sind hier keine Grenzen gesetzt, denn Grau und Weiß harmonieren mit allem.

Ganz anders sieht es bei Kathrin und Michael aus. Der Vorbesitzer hat die Laube restaurieren lassen und dafür Bauteile von alten Bauernhöfen, unter anderem aus Frankreich, gesammelt. Das abgerundete Fenster ist ein besonderer Hingucker. Die Beiden wissen die Mühen zu schätzen und halten die Schätze Instand. „Unser Stil ist eher wild und romantisch, nicht akkurat“, beschreibt die Kleingärtnerin. Durch beispielsweise neue Farben an Fensterläden, Blumenkästen oder der Eingangstür lässt sich der Look Ihrer Laube auch mit minimalem Aufwand verändern. Damit können Sie sich Frankreich oder Italien in den Garten holen.

Essbereich selbstgemacht

Foto: aureus GmbH - Valerie Misz
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz

Ganz nach dem Motto „Selbst machen, macht Spaß“ haben Daniel und Johanna ihre Terrasse umgestaltet. Der Grill- und Essbereich ist das Herzstück des Gartens, denn dort findet das meiste Leben statt. Ob gemütliche Grillabende, Geburtstagsfeiern oder Kuchen zum Muttertag, hier verbringen die Zwei schon mehr Zeit als zu Hause. Dazu haben sie zum Beispiel den Esstisch, Außenküchenbereich und die Sitzbank selbst gebaut. „Die Wahl des richtigen Holzes spielt dabei eine besonders große Rolle“, sagt Daniel, „schließlich muss es hier allen Witterungen trotzen.“ Er ist Landschaftsgärtner und sah in der kompletten Neugestaltung des Kleingartens eine besondere Herausforderung. Auch der Anbau von Obst und Gemüse ist ein Grund, warum sie sich für einen Schrebergarten entschieden haben. Die Ernte kann dann direkt in dem schönen Essbereich verwertet und genossen werden.

Alternative zum Pool: Die Außendusche

Foto: aureus GmbH - Valerie Misz
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz

Haben Sie es auch satt nach jeder Sommer-Saison Ihren Rasen wieder auf Vordermann zu bringen? Ein Pool macht viel Arbeit, zerstört die Rasenfläche und braucht immense Mengen Wasser. Genau das dachten sich die Hobbygärtner Astrid und Thomas. Für die rasche Abkühlung zwischendurch reicht auch die Gartendusche. „Wir haben den Schrebergarten jetzt schon seit fast 30 Jahren und verbringen sehr viel Zeit hier, da überlegen wir uns gerne mal was Neues“, erklärt Thomas. Eine Solardusche ist die praktischste Variante, so kann man an kühlen Sommerabenden auch mal eine warme Dusche genießen. Bei dem Bau der Dusche sind hochwertige Materialien sehr wichtig, da sie nicht nur der Witterung, sondern auch der regelmäßigen Nutzung ausgesetzt sind. Die Duschkabine wurde aus Bambus und Douglasie gebaut. Dies sind nicht nur dekorative Materialien, sondern bestechen auch durch ihre gute Verarbeitung und Haltbarkeit. „Ich wollte richtiges Inselfeeling, denn dieses Jahr steht alles unter dem Motto: Urlaub im eigenen Garten“, sagt Astrid. Deshalb haben neben der Außendusche auch noch Palmen ihren Platz bekommen, die das Bild abrunden.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen