Foto: © Richard / pixelio.de

10 Tipps vom Kanada-Spezialisten für ein Sommerabenteuer im Yukon

Das Yukon-Territorium ist eine der schönsten Regionen der Erde

Schermbeck - Wenn Menschen über die schönsten Reiseziele reden, dann handelt es sich oft um Städte oder Länder. Wer dabei aber vergisst, auch regional zu denken, verpasst oft die wirklich schönsten Ecken der Welt. Das weiß auch Frank Herbrechter, Nordamerika-Experte und ausgewiesener Kanada-Spezialist im Schermbecker Reisebüro. Wussten Sie schon, dass er jemand ist, der das zweitgrößte Land der Erde häufig bereist hat und fast alle Provinzen und Territorien persönlich kennt?

Ihr nächstes Reiseziel soll Kanada sein und Sie suchen noch tatkräftige Unterstützung für Ihre Urlaubsplanung? Das kanadische Fremdenverkehrsamt führt seit 1997 das Kanada-Spezialisten-Programm durch. Dabei handelt es sich um eine Schulung für Fachleute, die ein besonderes Interesse an Kanada haben. Im Rahmen dieses Programms erwirbt man durch regelmäßige Teilnahme ausgezeichnete Landeskenntnisse sowie einen hervorragenden Überblick über die Angebote der Reiseveranstalter. Frank Herbrechter ist ein vom kanadischen Fremdenverkehrsministerium ausgebildeter und geprüfter Kanada-Spezialist. Er kennt Kanada von A wie Alberta bis Y wie Yukon und weiß besonders viel darüber zu berichten. Gerne erzählt er von seinen Erlebnissen und weiß um viele Informationen abseits der Routen. Darüber hinaus kennt er zahlreiche Geheimtipps und wird Ihnen in jeder Hinsicht einen kompetenten Service anbieten.
 

671afb984a4789fdf4619c8c249235c8.png
Foto: Privat

Für Ihn ist Kanadas nordwestlichste Ecke – das Yukon-Territorium – eine der schönsten Regionen unseres Planeten. Der Yukon zählt zu einer der am schwächsten besiedelten Regionen weltweit und auf jeden der knapp 35.000 Einwohner kämen ganze 14,2 Quadratkilometer gigantische Wildnis. Ein Land prall gefüllt mit Abenteuer, wilden Tieren und Landschaften, die von Hochgebirgsregionen bis hin zur Tundra und zum arktischen Eismeer reichen. Dieses nördliche Territorium bietet goldene Erlebnisse für Sommerurlauber: von First Nations Festivals und einer großartigen Natur bis zu atemberaubenden Flusstouren. Sommertage im Yukon sind länger als anderswo: Es ist hell bis Mitternacht. Genug Licht für jede Menge Abenteuer im kanadischen Norden.

Frank Herbrechter weiß um die häufig getätigten Aussagen seiner Kunden: „Da wollte ich schon immer einmal hin!“ und „Das ist ganz anders im Yukon als wir in der Schule gelernt haben“. Darauf trinkt er immer mit seinen Gästen ein Schnaps an der Bar im ehemaligen Etablissement in Dawson City, heute ein schönes Hotel und bestellt danach ein Karibusteak oder frischen Wildlachs vom Grill. An einem Tag der nicht endet; Dinge, die man nie vergisst.
Hier kommen seine zehn ausgesuchten Erlebnisse:
 

59315c813d353bf0adab73aa3e95f1cb.png
Foto: Privat

1. Aus der Mitte entspringt ein Fluss: Yukons namensgebender Fluss ist beeindruckend, aber die Umgebung verspricht noch viel mehr. Machen Sie eine aufregende Kanutour auf dem Big Salmon. Der Fluss ist mit dem Auto zu erreichen. Oder fliegen Sie zum wilden und abgelegenen Firth River und paddeln Sie Richtung Arktis.

2. Machen Sie eine Wanderung: Der Kluane National Park bietet besonders abwechslungsreiche und herausfordernde Wanderpfade. Sie können durch den Wald und durch Blumenwiesen wandern oder den höchsten Berg von Kanada, den Mt. Logan, erklimmen. Grenzenlose Abenteuer.

3. Erleben Sie die Kultur der First Nations „Indianer“: Das Adaka Cultural Festival zelebriert das reiche Erbe der Yukon First Nations vom 1.bis 7. Juli 2016. Lassen Sie sich von einem indianischen „Hüter des Wissens“ in die traditionelle Medizin einführen, fertigen Sie einen Korb aus Birkenholz oder tanzen Sie einfach zum Rhythmus der Trommeln.
 

da95d35eb7d8fd9948ababd1717d3523.png
Foto: © Hansjörg Schulthess / pixelio.de

4. Rennen Sie mit: Bilden Sie ein Team mit anderen Läufern beim Klondike Trail of ’98 im September. Der jährlich stattfindende, 175 km lange Staffellauf folgt der historischen Goldrausch-Strecke. Wenn Ihnen das zu anstrengend ist, können Sie stattdessen mit dem White Pass Train durch dieselbe spektakuläre Landschaft fahren.

5. Gehen Sie auf Goldsuche: Der Klondike Goldrausch ist zwar vorbei, aber es findet sich immer noch Gold in diesen Hügeln. Probieren Sie sich als Goldwäscher in der authentischen Goldmine von Gold Bottom Tours. Danach feiern Sie Ihren Erfolg wie ein echter Minenarbeiter im Saloon von Diamond Tooth Gerties.

6. Hinaus in die Wildnis: Im Yukon leben Bären, Biber, Moose (nordamerikanische Elche) und viele andere Tierarten, die Sie wunderbar beobachten können. Besuchen Sie das Yukon Wildlife Preserve, um 12 Säugetierarten, wie Polarfüchse, Karibus (Rentiere) und Luchse in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.
 

225e6c862298e1c7bb102085db8480e9.png
Foto: © BirgitH / pixelio.de

7. Unterwegs auf dem Dempster Highway: Startpunkt dieser ikonischen Autotour ist in Dawson City, von dort geht es über 737 abenteuerliche Kilometer bis nach Inuvik. The Dempster führt Sie durch majestätische Berge, durch Tundra, Sumpflandschaften und boreale Nadelwälder. Unterwegs überqueren Sie den Polarkreis.

8. Erleben Sie Arts in the Park: Gönnen Sie sich ein sommerliches Konzert zum Mittagessen im LePage Park in der Downtown von Whitehorse. Sie werden von der Vielfalt der nördlichen Talente und Musikstile, von Country bis Zumba, überrascht sein. Auch bildende Künstler sind in der Regel unter der Woche vor Ort.

9. Nach einem Tag an der frischen Luft gibt es nichts Schöneres als eine entspannende Verwöhnmassage oder ein heißes Bad im Jacuzzi. In wunderschönen Resorts sind Sie dabei mitten in der Natur. Hier fällt es leicht, alle weltlichen Sorgen zu vergessen.

10. Wenn Sie den Yukon nicht ohne Urlaubsmitbringsel verlassen wollen, finden Sie hier viel Schönes, zum Beispiel Kunsthandwerk der First Nations und Schmuck aus Goldnuggets. Oder wie wäre es mit einem originalen Yukon Parka für den nächsten Winter?
 

6ff74ae062e7c8d321e9da6d02ac1b92.png
In Kanada kann man mit Glück Polarlichter sehen. Ein ganz besonderes Naturschauspiel.
Foto: Privat

Erleben Sie Orte, Anekdoten und Legenden aus den Romanen des Schriftstellers Robert W. Service und des weltbekannten Autors Jack London. Paddeln auf dem majestätische Yukon oder eine Fahrt auf dem legendären Klondike, die noch aktiven Goldfelder, Diamandzahn-Gerties Spielkasino, der nördlichste Highway der Welt rauf nach Alaska. Mehr als man in einem Urlaub erleben kann. Millionen Tiere am Wegesrand und in der Wildnis und eine Handvoll freundlicher Menschen.

Gerne bietet das Schermbecker Reisebüro Ihnen begleitete Busrundreisen oder eine ausgearbeitete Tour für Selbstfahrer an. Oder Sie möchten individuell mit dem Campmobil durch den hohen Norden reisen? Auch die legendäre Seereise entlang der Küste Alaskas hat Frank Herbrechter bereits mehrfach bereist und MoreCruises.de hat Sonderraten und auch Stornokabinen.
Vereinbaren Sie mit ihm einen Termin zur Ausarbeitung Ihrer persönlichen Traumreise.
Ihr Kanada-Telefon im Schermbecker Reisebüro erreichen Sie während der Geschäftszeiten von Montag bis Freitag von 9.30 bis 18.30 Uhr, Donnerstag bis 19 Uhr und Samstag von 9.30 bis 13.30 Uhr. Rufen Sie an unter der Telefonummer (0 28 53) 60 42 66 oder besuchen Sie das Reisebüro in der Mittelstr. 19 in Schermbeck.

Diesen Artikel teilen:

Zurück