Schermbeck
Foto: aureus GmbH
Foto: aureus GmbH

Neujahrsgruß des Bürgermeisters

Schermbeck -

Liebe Schermbeckerinnen und Schermbecker,

das alte Jahr geht zu Ende, vor uns liegt das Jahr 2022 mit neuen Zielen, Wünschen und Erwartungen. Mit der Hoffnung trotz aller Pandemiesorgen viele unserer Traditionen wieder aufnehmen zu können; im kulturellen, im sportlichen und auch im zwischenmenschlichen Bereich.

Ich denke auch an die vielen Vereine, die bereits im zweiten Jahr in Folge immer größere Probleme haben, ihrem Vereinszweck entsprechend zu handeln und aktiv ihren Mitgliedern etwas anbieten zu können. Zu erwähnen sind auch all diejenigen, die die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie spüren, wie beispielhaft die Gastronomie, der Einzelhandel oder auch die Veranstaltungsbranche.

Ich bin mir sicher, dass wir auch 2022 die neuen Herausforderungen gemeinsam meistern werden und uns genauso verantwortungsvoll wie im vergangenen Jahr verhalten werden. Ich bitte Sie daher weiterhin um Ihre Unterstützung! Dazu gehört auch, die Impfangebote weiterhin konsequent wahrzunehmen.

Trotz all dieser schlechten Voraussetzungen wird die Gemeinde Schermbeck auch im Jahr 2022 wieder zahlreiche Schritte in die Zukunft wagen.

Erst vor wenigen Tagen erfolgte der Spatenstich für den Ausbau des Schermbecker Hallenbades. Der geplante Anbau für ein Lehrschwimmbecken ist dabei nur der erste Schritt und wird mit einem Betrag von über 1,5 Millionen Euro finanziell gefördert. Mitte bis Ende 2022 erfolgt in einem weiteren Schritt die Sanierung des Hallenbades; auch hierfür sind über 2 Millionen Euro Fördermittel in Aussicht gestellt. Im Bereich der Digitalisierung wird die IT-Verkabelung Anfang 2022 an der Gesamtschule abgeschlossen sein. Auch im Jahr 2022 werden die Schüler der beiden Grundschulen sowie der Gesamtschule zahlreiche neue mobile Endgeräte erhalten. Eine weitere sukzessive Ausstattung der gesamten Schülerschaft ist hier bis zum Jahr 2024 geplant. Erste Smartboard Anschaffungen für die Klassenräume erfolgen ebenfalls in 2022.

Auch im Sportsektor werden aufgrund der Förderzusage für die Errichtung einer Tartanbahn auf der Sportanlage Im Trog sowie einer Einplanungszusage zur Förderung für die Sanierung des Waldsportplatzes wieder umfangreiche Arbeiten ab dem Jahr 2022 in Angriff genommen.

Weiterhin wird mit Blick auf die sehr hohe Nachfrage nach Baugrundstücken intensiv daran gearbeitet, dass möglichst schon im ersten Quartal 2022 der Bebauungsplan Nr. 55 „Wohnbebauung Spechort“ in Kraft treten kann. Dort wird die Gemeinde Schermbeck neben privaten Anbietern Wohnbaugrundstücke offerieren können. Als eine der größten, wenn nicht sogar die größte Infrastrukturmaßnahme kann man den Startschuss des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen bezeichnen. Fördergelder von insgesamt rund 29 Millionen Euro wurden dabei jeweils zur Hälfte von Bund und Land bereitgestellt. Diese Maßnahme hat Ende 2021 / Anfang 2022 begonnen und soll in rund 3 Jahren abgeschlossen sein.

Wir sind optimistisch und freuen uns auf viele schöne Momente, welche uns hoffentlich bald wieder ein unbeschwertes Leben ermöglichen. Ihnen allen wünsche ich für das nun beginnende neue Jahr alles erdenklich Gute. Achten Sie auf sich und auf andere, achten Sie gut auf unser schönes Schermbeck – und bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Mike Rexforth

Zurück

aureus GmbH

aureus GmbH

redaktion@aureus.de

Diesen Artikel teilen