Foto: Gaby Eggert

Ein Volksbankwald soll entstehen

Die Volksbank Schermbeck unterstützt nachhaltige Naturprojekte – Aktionstage finden am 4. und 5. November 2016 statt

Schermbeck - Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Schermbecker Volksbank soll ein Wald entstehen. Dazu lädt das Bankinstitut am 4. und 5. November 2016 alle Schermbecker und Schermbeckerinnen ein, mitzuhelfen, insgesamt 5.000 Buchen und Eichen in der Nähe des Nottkamp-Parkplatzes (B58) zu pflanzen.

Die Volksbank möchte der Region und Schermbeck ein Geschenk machen, das von allen genutzt werden kann.  Bankdirektor Rainer Schwarz: „Ich finde hier die Ausrichtung unserer Genossenschaftsbank wieder: nicht das einmalige, schnelle Geschäft machen, sondern vertrauensvoll über Jahre, Jahrzehnte, zum Teil über Generationen zusammenarbeiten. Gemeinsam mit unseren Kunden und Mitgliedern Lösungen finden, die lange halten“.
Die Jubiläumsaktionen in diesem Jahr waren und sind vielfältig. Unter anderem hat sich ein Projektteam auf nachhaltige Naturprojekte fokussiert. „Uns war von Anfang an wichtig, dass wir etwas Bleibendes schaffen und so zum Beispiel die Jungen und Mädchen der KiTa für natürliche Materialien und Selbstgeschaffenes begeistern können“, sagt Stefanie Fitting, Mitglied der Projektgruppe. Das Team der Volksbank rund um das Thema Natur besteht aus den Mitarbeitern Nicole Dembowski, Stefanie Fitting, Lisa Nagel, Tatjana Ruloff sowie Heribert Triptrap.

Pflanztag der Gesamtschule Schermbeck

Die Gesamtschüler starten zunächst am Freitag, den 4. November 2016 mit einem Prozessionslauf, um alle 5.000 Bäume, die von der Volksbank gestiftet werden, zum angehenden Wald zu bringen. Der Aktionstag für alle Interessierten startet am Samstag, 5. November 2016 um 10 Uhr, um 11 Uhr ist die offizielle Eröffnung. Gemeinsam mit Christoph Beemelmans vom RVR Ruhr Grün möchte das Naturteam der Volksbank Schermbeck den Volksbankwald am Nottkamp in der Üfter Mark am Ameisenpfad entstehen lassen.
Weitere Unterstützung bekommt das Team von RWW, die einen Infostand zum Thema Wasser aufbauen werden. Ein buntes Rahmenprogramm mit der rollenden Waldschule des Hegerings, Holzschnitzen mit der Motorsäge sowie der Verköstigung von Wildspezialitäten aus der Region runden den Tag ab. gj

Diesen Artikel teilen:

Zurück