Lifestyle
Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

Kuscheldecke mit XXL-Wolle

Do it yourself!

Wenn es im Herbst kälter wird, beginnt wieder die Zeit der gemütlichen Fernsehabende unter einer dicken Decke. In den letzten Jahren liegen Decken aus XXL-Wolle stark im Trend. Wer sich jedoch ein bisschen Geld sparen möchte, kann so eine Decke auch ganz einfach selbst machen.

Das braucht Ihr:

Außer ein paar Knäule der XXL-Wolle werden keine anderen Materialien benötigt. Dank der Größe der Wolle kann man diese ganz einfach mit den eigenen Händen knüpfen und braucht nicht auf XXL-Häkel- oder -Stricknadeln zurückzugreifen.

Für eine Decke der Größe 1,50 × 1,20 Meter empfiehlt es sich, etwa 3,5 Kilogramm Wolle einzuplanen. Die Wolle bekommt man im Internet und in gut sortierten Wollläden, jedoch lohnt es sich auf den Preis zu achten und zu vergleichen. Auch die Qualität spielt eine große Rolle bei der Wolle, da die Decke benutzt wird, sollten Sie darauf achten, dass die Wolle nicht flust.

Anleitung:

Die Arme fungieren bei der XXL-Wolle als Stricknadeln. Die Routine ist also im Prinzip exakt dieselbe wie bei einer einfachen Strickdecke mit normalem Garn.

Messen Sie etwa 1,5 Meter vom Garn ab und machen dort die erste Masche. Die abgemessenen 1,5 Meter dienen der Maschenaufnahme, genau wie beim Aufmaschen einer Stricknadel.

Legen Sie die Masche über ihren rechten Arm und ziehe diese straff. Nehmen Sie den Faden nun in die linke Hand, legen sie über Zeige- und Mittelfinger und klemmen diese mit Ring- und kleinem Finger fest. Der zweite Strang wird jetzt ebenfalls mit Ring- und kleinem Finger festgeklemmt. Jetzt wird der Faden, der um den Daumen liegt, mit einer Drehung der Hand über den Daumen aufgerollt.

Mit rechts werden die Maschen aufgenommen. Dafür wird die zweite Schlaufe auf den rechten Arm gefädelt. So sollten Sie etwa 18 Maschen aufnehmen.Im nächsten Schritt bleibt alles wie beim normalen Strickprozess. Nehmen Sie eine Masche vom Arm, um diese besser bearbeiten zu können und ziehen den Faden durch die Masche. So machen Sie weiter bis die Decke fertig ist.

Im Internet finden Sie unzählige Schritt für Schritt-Anleitungen für eine XXL-Decke. Hier gibt es viele verschiedene Techniken, die man lernen kann und natürlich auch interessante Muster, die entdeckt werden können.

Zurück

Stina Schulzke

Stina Schulzke

s.schulzke@aureus.de

Diesen Artikel teilen