Lifestyle
Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

PR Artikel

Urlaub mal anders

Das vergangene Jahr war öde und eintönig genug? Sie wollen gerne Urlaub machen – nur eben anders als sonst? Dann wäre wohl ein Aktivurlaub genau das Richtige für Sie

Die Pandemie hat viele von uns in unseren heißgeliebten Freizeitaktivitäten eingeschränkt. Oft blieb nur der ausgedehnte Spaziergang oder eine Radtour, damit die Decke nicht auf den Kopf fällt.

Entsprechend haben allerdings mehr Menschen denn je das Fahrradfahren lieben gelernt. Doch immer die gleichen Routen, Wege und Regionen werden mit der Zeit auch langweilig und eintönig. Um Neues zu entdecken, ist ein aktiver Radurlaub perfekt. Das klingt kompliziert in der Organisation? Ist es überhaupt nicht! Reisefachmann Christoph Wrobel vom Gahlener Reiseshop gibt passende Tipps für Ihren perfekten Radurlaub.

„Urlaub mit dem eigenen Fahrrad oder Leihrädern wird immer beliebter“, erklärt Christoph Wrobel. „Das hängt einerseits mit der Pandemie zusammen, denn die Deutschen haben ihre Fahrräder lieben gelernt. Andererseits sind die Reisen durch die Veranstalter auch so übersichtlich organisiert, dass man sich vor Ort um fast nichts mehr kümmern muss. Sogar ein Gepäcktransfer von Station zu Station wird inzwischen sehr häufig angeboten. Ob individuell oder eine geplante Tour mit Begleitung, Kultur, Sightseeing, Deutschland, Italien, Österreich oder sogar ein anderer Kontinent – die Auswahl ist inzwischen schier grenzenlos. Und die Nachfrage wächst.“

Vielfältige Möglichkeiten

Um einen aktiven Radurlaub zu planen, arbeitet der Gahlener Reiseshop beispielsweise mit den Veranstaltern „Wikinger Reisen“ und „Eurobike“ zusammen. Ob Sie in Deutschland bleiben oder doch lieber die Welt über die Grenzen hinaus erkunden möchten, bleibt ganz Ihnen überlassen. Abseits der Massen zu radeln, sorgt bei vielen für unmittelbare Erholung. Sei es bei einer eher gemütlichen Alpenüberquerung von München nach Meran, bei einer Radtour entlang der Donau oder an der Dänischen Ostsee. Eine größere Herausforderung sind sie anspruchsvolleren Sportreisen. Wer dabei lieber auf elektronische Unterstützung setzen möchte, kann sich für die meisten Touren inzwischen auch ein E-Bike ausleihen.

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

Im Grunde müssen Sie nur einige Randkriterien auswählen: Hätten Sie es lieber gemütlich oder sportlich? Wohin möchten Sie reisen? Soll es lieber Deutschland oder das Ausland sein? Wie viele Tage möchten Sie unterwegs sein? Sind diese Fragen geklärt, kann die Planung auch schon in die Vollen gehen: Gemeinsam mit Ihrem Touristikfachmann suchen Sie sich die Tour heraus, die zu Ihnen passt, und um den Rest kümmert sich schließlich der Veranstalter. Meist gib es an jedem Tag eine andere Etappe mit unterschiedlich langen Wegen. Sie enden stets an einer sorgfältig ausgewählten Übernachtungsmöglichkeit – häufig ist der Gepäcktransfer von Station zu Station inklusive.

Werden Sie Abenteurer

Bei einem Fahrradurlaub gibt es einen ganz großen Vorteil: Wie sonst haben Sie die Möglichkeit, so viel von einem Ort zu entdecken? Bei geführten Touren haben Sie einen Profi an der Seite, der Ihnen nicht nur die schönsten Ecken der Umgebung zeigt, sondern auch obendrein Geheimtipps an die Hand gibt.

Ein solches Abenteuer klingt für Sie interessant und könnte gut zu Ihnen passen? Oder möchten Sie Ihren Urlaub einfach mal „anders“ als gewöhnlich verbringen? Eine unverbindliche Beratung zu den verschiedensten Aktivurlauben erhalten Sie bei Christoph Wrobel im Gahlener Reiseshop. Unter der Telefonnummer (02853) 91648 können Sie einen Beratungstermin vereinbaren. Das Team freut sich auf Ihren Besuch!

Aktuelle Reiseinformationen während der Pandemie:

Die einfachen Risikogebiete gibt es nicht mehr. Inzwischen können Sie wieder (fast) bedenkenlos reisen. Sollte Ihr Zielort ein Hochrisikogebiet sein, müssen Sie sich lediglich ohne vollständigen Impfschutz oder Genesung in Quarantäne begeben. In diesem Fall können Sie sich nach fünf Tagen mit einem PCR-Test „freitesten“. Sind Sie inzwischen zweifach geimpft oder genesen, sind Sie an keine Einschränkungen nach der Rückkehr gebunden.

Zurück

Diesen Artikel teilen