Meldungen aus der Region

Hier finden Sie aktuelle Kurzmeldungen aus Kirchhellen, Schermbeck, Gladbeck, Dorsten und Bottrop.

Foto: Stadt Gladbeck
Foto: Stadt Gladbeck

Trauungen mit bis zu 10 Gästen möglich

Sinkende Inzidenzwerte sorgen für neue Möglichkeiten für Hochzeitspaare und ihre Gäste

Ab Montag, 31. Mai, sind auch in Gladbeck Trauungen mit bis zu 10 Gästen im Ratssaal möglich. Im Zuge der sinkenden Inzidenzwerte und dem vielfachen Wunsch der Brautpaare, wieder Gäste bei den Eheschließungen zu ermöglichen, hat die Stadt Gladbeck entschieden, den Ratssaal für Trauungen zur Verfügung zu stellen. Bei den Trauungen wird es eine Zugangskontrolle geben. Teilnehmen dürfen nur Gäste, die nachweislich getestet, genesen oder vollständig geimpft sind. Trauungen im Trauzimmer des Alten Rathauses sind aufgrund der Raumgröße weiterhin nur mit den Eheleuten und dem Standesbeamten möglich.

Foto: analogicus / Pixabay
Foto: analogicus / Pixabay

Vollsperrung an der Hackfurthstraße

Ab Montag weiträumige Umleitung zwischen Gladbeck-Zweckel und Kirchhellen

Die Hackfurthstraße wird ab Montag, 31. Mai, zwischen Kirchhellen und Gladbeck vollgesperrt. Grund hierfür sind Kanalbauarbeiten im Bereich der Kreuzung Hackfurthstraße, Horsthofstraße und Dorfheide. Die Arbeiten werden auf einer Länge von etwa 110 Metern in Richtung Gladbeck-Zweckel durchgeführt und dauern etwa drei Wochen. Für Anwohner ist die Zufahrt zu den angrenzenden Straßen Amselweg, Eichenkamp und Dorfheide weiterhin möglich. Die großräumige Umleitung erfolgt über Dorstener Straße, Feldhausener Straße, Hauptstraße, Schulze-Delitzsch und Oberhofstraße. Horsthofstraße und Hackfurthstraße sind bis zur Baustelle in beide Richtungen befahrbar.

Foto: Nick Fewings / Unsplash
Foto: Nick Fewings / Unsplash

Neue Coronaschutzverordnung

Die neue Coronaschutzverordnung vom Land NRW tritt heute in Kraft – Neue Regeln und weitergehende Lockerungen

Die Bundesnotbremse wurde für Bottrop endgültig aufgehoben. Jetzt gelten nur noch die Regeln der Coronaschutzverordnung. Kreisfreie Städte und Landkreise werden in drei Kategorien eingeteilt. Die Stadt Bottrop gehört aktuell noch zur Kategorie drei: Mit einer Inzidenz zwischen 50,1 und 100.

Welche Regeln aktuell im Stadtgebieten gelten, können Sie hier nachlesen.

Foto: Lions Club Gladbeck
Foto: Lions Club Gladbeck

Lions unterstützen das Rote Kreuz

Vor kurzem trafen Mitglieder des Gladbecker Lions Clubs mit Wilhelm Walter vom DRK-Kreisverband Gladbeck zusammen

Anlass war die Übergabe einer Spende von 4.500 Euro. Das Rote Kreuz nutzt das Geld für die Anschaffung von moderner Kommunikationstechnik für den neuen Einsatzwagen. Das Geld stammt aus dem Verkauf des Lions-Adventskalenders in der Weihnachtszeit 2020. Deshalb, so Lions-Präsident Thomas Schubert, danke er den vielen Gladbeckerinnen und Gladbeckern, die mit ihrem Kalenderkauf die karitative Aktion unterstützt haben. Dazu hätten viele Sponsoren attraktive Preise zur Verfügung gestellt.

Foto: Scott Web / Pixabay
Foto: Scott Web / Pixabay

Dritter Gladbecker Pflanzentauschmarkt findet statt

In Form einer kontaktlosen Bring- und Abholaktion am 29. Mai 2021

Passend zum Programm Gladbeck Goes Green bietet die Umweltabteilung in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbüro Mitte und dem Zentralen Betriebshof der Stadt Gladbeck wieder einen Pflanzentauschmarkt an.

Wie jedes Jahr sollen verschiedene Pflanzen und Stauden zum Tauschen und Mitnehmen angeboten werden. Der Markt wird dieses Jahr Corona konform eine kontaktlose Bring- und Abholaktion darstellen. Auf einem Tisch im Eingangsbereich des Stadtteilbüros können mitgebrachte Pflanzen hingestellt werden und gegen andere Pflanzen getauscht werden. Wer keine Pflanzen zum Mitbringen hat, ist trotzdem gerne gesehen und geht ebenfalls nicht leer aus.

Der dritte Gladbecker Pflanzentauschmarkt wird am 29. Mai in der Zeit zwischen 09 und 12 Uhr im Außenbereich vor dem Stadtteilbüro Goethestr. 44 - Ecke Friedrichstr. stattfinden.

Verschiedene Nutz- und Zierpflanzen für den eigenen Balkon und Garten werden zum Tauschen und Mitnehmen bereitgestellt. Hier sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt: Nutzpflanzen wie z.B. Tomaten, Gurken oder Paprika können z.B. mit dekorativen Stauden und Zwiebelgewächsen für den Garten getauscht oder kostenlos mitgenommen werden

Foto: Lubos Houska / Pixabay
Foto: Lubos Houska / Pixabay

Stadtbibliothek und BiBi am See öffnen ab Freitag wieder

Nach Aussetzen der Bundesnotbremse, erste Öffnungen in Dorsten

Die Stadtbibliothek Dorsten und die BiBi am See öffnen wieder, nachdem die „Corona-Bundesnotbremse“ mit Ablauf des heutigen Donnerstages außer Kraft tritt.

Ab Freitag können die Bibliotheken für die Buch- und Medienausleihe wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten aufgesucht werden. Beim Besuch sind natürlich die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten und Kontaktdaten einzutragen. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Es muss nur jeder im Eingang ein Körbchen mitnehmen, wodurch der Besucherandrang reguliert wird.

Aufenthalte zum Lernen und zum Vor-Ort-Lesen sind derzeit leider noch nicht möglich. Die Mitarbeiterinnen haben in der Zwischenzeit viele neue Bücher ausleihfertig gemacht, die nun auf Leser und Leserinnen warten.

Foto: Gentle07 / Pixabay
Foto: Gentle07 / Pixabay

Parkscheinautomaten in der Innenstadt bleiben weiter außer Betrieb

Regelung gilt bis zum 4. Juni

Aufgrund der aktuellen Lage hat der Corona-Krisenstab der Stadt jetzt beschlossen, dass die Parkscheinautomaten in der Innenstadt bis zum 4. Juni weiter außer Betrieb bleiben.

Es gilt weiterhin, dass das kostenfreie Parken auf drei Stunden limitiert ist und somit die Nutzung einer Parkscheibe erforderlich ist.

Foto: aureus GmbH
Foto: aureus GmbH

Trotz anstehender Corona-Lockerungen: Movie Park bleibt vorerst geschlossen

Endlich stehen Lockerungen in Bottrop an, doch der Freizeitparkspaß bleibt trotzdem aus

Wer glaubt durch die anstehenden Lockerungen der Coronaschutzverordnung des Landes NRW würden auch die Freizeitparks wie der Movie Park in Bottrop-Kirchhellen wieder öffnen, wird leider enttäuscht. Nicht nur die Freizeitpark Fans, sondern auch die Mitarbeiter des Movie Parks zeigen sich betroffen über die Entscheidungen des Landes NRW. In anderen Bundesländern dürften Freizeitparks schließlich auch schon öffnen, während in NRW die Perspektive für eine zukünftige Öffnung noch fehlt. „Liebe Gäste, aufgrund der aktuellen Situation und vermehrter Nachfragen möchten wir uns gerne an Euch wenden“, schreibt das Social Media Team des Movie Parks auf Facebook. „Eine Öffnung des Movie Parks ist auf Basis der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW sowie des Infektionsschutzgesetzes („Bundesnotbremse“) bis auf Weiteres nicht gestattet. Jedoch müssen wir weiterhin auf ein Zeichen aus der Politik warten: Die Entscheidung, wann und unter welchen Rahmenbedingungen wir wieder unsere Tore für Euch öffnen können, unterliegt einzig und allein dem Land NRW. Daher befinden wir uns in intensivem Austausch auf verschiedenen Ebenen, um eine Eröffnung voranzutreiben und Euch schon bald wieder einen sicheren Parkaufenthalt zu ermöglichen.“

Foto: manfredrichter / Pixabay
Foto: manfredrichter / Pixabay

Sperrungen an der Grafenmühle

Wegen des zu erwartenden Ausflugsverkehrs gelten Regeln zur Durchsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen

Um den Ausflugsverkehr an der Grafmühle zu reduzieren und damit die geltenden Corona-Schutzregeln durchzusetzen, wird der Verkehr in der Straße „Zur Grafenmühle“ an den kommenden Wochenenden und Feiertagen beschränkt. Darauf hat sich jetzt der Krisenstab der Stadt Bottrop verständigt.

Die Zufahrten über Vossundern und Alter Postweg sind lediglich für Fußgänger und Radfahrer geöffnet. Zusätzlich gilt im Umfeld des Bikertreffs und auf sämtlichen öffentlichen Parkplätzen im Bereich des Angelteichs ein absolutes Halteverbot. Verkehrsteilnehmer werden bei der Anfahrt frühzeitig über die Sperrungen hingewiesen. Zusätzlich werden Ordnungskräfte eingesetzt, die die Einhaltung der Regelungen überwachen.

Für den Feiertag, Christi Himmelfahrt, werden die Sperrungen ab Mittwoch, 12. Mai, aufgestellt. Die Regelungen gelten dann bis Montagvormittag, 17. Mai.

Fahrbahnerneuerung bei Dorsten beginnt – Anschlussstelle gesperrt

Die Autobahn Westfalen erneuert die Fahrbahndecke auf der A31 zwischen Bottrop-Kirchhellen und Dorsten grundlegend

Im Zuge des ersten Bauabschnittes wird daher ab Samstag (24. April 2021) die Anschlussstelle Dorsten bis etwa Mitte Mai in Fahrtrichtung Emden gesperrt.

Anschließend folgt für etwa drei weitere Wochen die Sperrung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Oberhausen.

Eine Umleitung für die Abfahrt von der A31 erfolgt ab der Anschlussstelle Bottrop-Feldhausen über die U17 (B225/Kirchhellener Allee). Für die Auffahrt auf die A31 Richtung Emden geht es über die U19 (L463/Königsberger Allee, L104/Maassenstr., B58/Weseler Str.) zur Anschlussstelle Schermbeck.

Die Sperrung der Anschlussstelle Dorsten ist der Beginn einer insgesamt anderthalbjährigen Bauphase auf der A31. Auf rund 5,1 Kilometern zwischen der Anschlussstelle Bottrop-Kirchhellen und der Anschlussstelle Dorsten erneuert die Autobahn Westfalen alle vier Fahrspuren sowie Stand- und Randstreifen in beiden Fahrtrichtungen. In diesem Jahr ist die Sanierung der Fahrtrichtung Oberhausen vorgesehen, 2022 die Fahrtrichtung Emden.

Innerhalb des Bauabschnittes liegen die Anschlussstellen Bottrop-Feldhausen und Dorsten, die im Zuge der Arbeiten bei Bedarf gesperrt werden. Eine gleichzeitige Sperrung der beiden Anschlussstellen schließt die Autobahn Westfalen allerdings aus, damit eine Anschlussstelle immer für die Verkehrsumleitung offen bleibt.

Auch im April 2021 fällt das Kulturangebot in Dorsten Corona-bedingt aus.
Foto: Kyle Head / Unsplash

Dorstener Kulturszene steht weiter still

Auch im April müssen Corona-bedingt die Veranstaltungen im Dorstener Stadtgebiet ausfallen

Folgende Veranstaltungen im April 2021 sind von den Ausfällen betroffen:

  • Jazzkonzert „Frankfurt Jazz Trio“, Sonntag, 18. April 2021 im Forum der VHS
  • Produktion „Musikladen“, Montag, 26. April 2021, ein Ersatztermin wird geprüft
  • Die bereits verschobene Kleinkunstveranstaltung mit Michael Sens „Unerhört Beethoven“ im Rahmen des Kleinkunstabonnements, Donnerstag, 29. April 2021 – ein erneuter Ersatztermin ist derzeit nicht geplant

 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es bei der Stadtinfo Dorsten telefonisch unter (02362) 308080 oder per Mail an stadtinfo@dorsten.de.

Die RWW erneuert ihre Trinkwasserleitungen auf Dorstener Stadtgebiet.
Foto: Anderson Rian Klwak / Unsplash

RWW erneuert Trinkwasserleitungen in Dorsten

Auf einer Länge von 425 Metern werden Leitungen auf Dorstener Stadtgebiet von der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft erneuert

Ab Montag, 12. April 2021 beginnen die Bauarbeiten, die in drei Abschnitte unterteilt bis Ende August fertiggestellt sein sollen.

Der erste Bauabschnitt, mit dem am Montag, 12. April 2021 begonnen wird, betrifft die Lippramsdorfer Straße bis zum Schluerweg Hausnummer 21. Der zweite Bauabschnitt umfasst den Schluerweg ab Hausnummer 18 bis zur Straße Zum Holtberg und der dritte und letzte Bauabschnitt ist vom Schluerweg Hausnummer 32 bis zum Straße Am Holtberg. Die RWW weist darauf hin, dass während der Bauarbeiten mit Verkehrsbehinderungen und eingeschränkten Parkmöglichkeiten in den Bauabschnitten zu rechnen ist.

Das verlorengegangene Schild am Baumlehrpfad in der Gladbecker Innenstadt wurde vom Gladbecker Heimatverein zurückgebracht und korrigiert.
Foto: Privat - Heimatverein Gladbeck

Gladbecker Heimatverein erneuert Beschilderung

Ein beschädigtes und verlorengegangenes Schild ist jetzt wieder an Ort und Stelle

Stadt- und Heimatpflege sind die Aufgaben des Vereins. Pünktlich zu Ostern wurde der Baumlehrpfad auf Vordermann gebracht.

Schon seit einiger Zeit waren dem Gladbecker Heimatverein Beschwerden bekannt, dass die Kennzeichnung eines Persischen Eisenholzbaumes am Baumlehrpfad in der Innenstadt verloren gegangen war. Der Holzschaft, auf dem das Schild befestigt sein sollte, war abgebrochen und das Schild wurde versehentlich anderen Bäumen im Bereich der westlichen Friedrichstraße/Amtsgericht zugeordnet. Kurz vor den Osterfeiertagen nahmen sich also die Mitglieder des Gladbecker Heimatvereins dieser Fehler an und korrigierten sowohl die Beschädigung als auch die fehlerhafte Kennzeichnung. „Jetzt, wo bald alles treibt und blüht, sollte auch der Lehrpfad an dieser Stelle wieder einen repräsentativen Eindruck hinterlassen“, sagt Dietrich Oermann, Mitglied des Vereins.

Die Bottroper Coronahotline hat ihre Erreichbarkeit über Oster 2021 verändert.
Foto: Quino Al / Unsplash

Erreichbarkeit des Corona-Infotelefons

Die Bottroper Corona-Hotline ändert ihre Erreichbarkeit über Ostern

Am heutigen Karsamstag (3. April 2021) stehen die Beraterinnen und Berater für Anrufende zur Verfügung.

Das Corona-Infotelefon ist heute (3. April) wie gewohnt zwischen 10 und 14 Uhr unter der Nummer (02041) 705080 erreichbar. Am Ostersonntag (4. April) sowie am Ostermontag (5. April) ist das Infotelefon-Team allerdings nicht erreichbar – generell ist die Bottroper Corona-Hotline sonntags nicht erreichbar.

Weitere Infos zur Erreichbarkeit des Corona-Infotelefons gibt es online unter www.bottrop.de/coronavirus.